Die Luft für die Zweite wird dünner

Bereits zum dritten Mal kam unsere zweite Männermannschaft mit leeren Händen aus der Ferne heim. Am Samstag verlor man das Nachholspiel bei Union Fürstenwalde III mit 0:3 (0:2) und belegt weiterhin den drittletzten Platz der Spreeliga. Da Rauen gegen Groß Rietz deutlich gewann muss die „Zweete“ nun zusehen, schnellst möglich die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Recht ruhig ging es in eine ausgeglichene erste Hälfte, in der wir die erste Chance zur Führung durch „Kalle“ Viktor hatten. Nach gegenseitigem Abtasten schlug Union III nach der Anfangsviertelstunde eiskalt zu. Nach Flanke von der rechten Außenbahn überwand Unions Angriff den herauslaufenden Paul Franzke mit einem überlegten Kopfball (17.). Nach einer Eckballstafette von Marcel Richter und sehr schönen Flanken von der Außenbahn war es erneut Steven Viktor, der die Chance zum Ausgleich aus Nahdistanz nicht nutzen konnte und am Gehäuse vorbei schob. Und wer so oft seine Chancen nicht nutzt, wird dafür bestraft: nach abseitsverdächtiger Flanke in den Rücken unserer Abwehr und abgefälschtem Kopfball stand es 2:0 für die Gastgeber (35.). Aber auch nach diesem Treffer hatten wir Möglichkeiten zurück in die Partie zu kommen. Nach schönem verdecktem Zuspiel von Fabian Kussatz, war Steven Viktor in der Mitte des 16-Meter-Raums nach einer Drehung einfach nicht schnell genug und wurde in letzter Sekunde am Schuss gehindert. Mit der vorentscheidenden Doppelführung ging es in die Kabinen.

Mit drei Stürmern wollten wir in der zweiten Halbzeit für mehr Druck nach vorne sorgen. Manchmal zu „klein klein“, manchmal zu überhastet oder ungenau machten wir uns unser Leben schwer, aber auch Union III war nicht unbedingt professioneller, sondern eher effizienter. Die Gastgeber verstanden es zudem eigene Fehler besser auszubügeln, so dass wir kaum gefährlich in Tornähe auftauchen konnten. Nach schöner Kombination und Querpass vor Paul Franzke fiel dann das entscheidende 3:0 (65.). Wenig später entschärfte Paul noch mit einer Glanzparade einen Volleyschuss (73.). Die einzigen beiden Torschüsse im zweiten Durchgang lieferten Daniel Albert und Marcel Richter ab: der eine ging in den dritten Stock, der andere blieb zu ungenau, um den an diesem Tag wenig geprüften Union-Keeper zu überwinden.

Fazit: In einer weitestgehend ausgeglichenen Partie verstanden wir es wieder nicht, unsere Möglichkeiten zu nutzen. Zudem hielten wir erst im zweiten Durchgang energisch dagegen und unterbanden Unions Kurzpassspiel besser. Mit dem mittlerweile schwächsten Angriff der Liga empfangen wir am kommenden Samstag die Torfabrik der Spreeliga – Preußen Beeskow. Die haben nach einem Traumstart (5 Siege) nun zweimal in Folge verloren und brennen darauf endlich wieder zu punkten.

Tore: 1:0 (17.), 2:0 (35.), 3:0 (65.)

SV Woltersdorf II:

Paul Franzke – Dennis Viktor, Benjamin Siewert, Ingo Grütza (Alexander Otte) – Daniel Albert, Christian Weischnors (SF) (Florian Post), Fabian Kussatz, Steven Schrottge – Johannes Kopp (Nick Gartenschläger) – Marcel Richter, Steven Viktor

11 Gedanken zu „Die Luft für die Zweite wird dünner“

  1. Mensch Leute ihr seid Aufsteiger.Das heißt das es vom ersten Spieltag gegen den Abstieg geht.Vielleicht hat euch der Sieg gegen den Erzfeind Landbau Schöneiche zu sehr die Realität vernebelt.
    Kämpfen und Siegen und nicht meckern und die Webseite zutexten!
    An Commander ,da sind doch wieder mal 5Euro fürs Schwein zu bezahlen!
    Eiserne Grüße vom Fontane Team.

  2. Moin Mädels,

    Spaß haben Wochenende und alles geben. Wir haben diese Saison nichts zu verlieren, also spielen wir ohne Druck auf!

    PS: Kasten steht im Kofferraum 😉

    Bis Samstag. Endlich wieder kicken!

  3. @ weiche: Bier bringt immer der mit der so dumm fragt ganz einfach **** PROST****

    PS. damals auf der Scheibe waren wir auch manchmal nur 5 Leute wenn es kalt wurde, aber da haben noch erste und zweite zusammen trainiert

    Vielleicht ist einfach die Erwartungshaltung an und von euch etwas zu hoch. Ihr spielt jetzt in der Liga die unsere 1. Mannschaft 17 Jahre nicht als Meister verlassen konnte. Was ich sagen will ist: geht einfach raus gebt alle 140 Prozent, zerfleischt euch im Spiel nicht unterteinander und dann fühlt man sich nachdem Spiel gut egal wie es ausgegangen ist. Und dann lasst euch euer Bier in der Gemeindschaft schmecken.

    Vor 2 jahren hat es unsere 1. auch nicht geschafft gegen Beeskow zugewinnen. ( trotz Martino, Gordon, Eik, Bretti und und und 0:2;1:1 )

    Auszug aus Commanders Fussball 1 mal 1: falls ihr wirklich mal im oberen Teil der Tabelle stehen wollt. Dann müsst ihr auf jeden fall kondtionell besser sein als eure Gegner und da reicht ein Trainingsspielchen 2 gegen 2 nun mal nich aus. oder ihr dreht die Tabelle (-:

  4. Ich denke Johannes hat da schon recht, die letzte Zeit lief es doch gut was das Training betraf.Jetzt war halt nun mal so’n Tag- nach und dann gehts halt weiter. Wenn ich an die Jahre auf der Schmirgelscheibe zurück denke,kann ich nur darüber lachen, wir waren damals die Wintermonate über meist auch nicht mehr, nur wusste man da,dass einige Leute keinen Bock hatten, davon geh ich jetzt nicht unbedngt aus. Ich finde auch nicht,das wir das hier diskutieren sollten.

    Wir müssen halt einfach mal einen reinmachen,ich denke dadurch würde die Luft etwas erträglicher werden, mehr muss gar nicht gemacht werden.glaubt an euch dann passt das….

    P.S. wer bringt denn Bier am werd mit??? 🙂

  5. tach auch

    so was wird intern geregelt und nich auf ner öffentlichen website!!!!
    beeskow is momentan nich „gut“ drauf!
    schön, dass sie durch solche nachrichten bestärkt werdn bei uns punkte zu holn!

    und wenn keiner zum training kann, dann kann nunmal keiner!!!
    ich kann mir nich vorstelln, dass einer von uns sagt, kein bock auf training, weil wir alle gewinnen und nich weiter soo rumgurken wolln!!!

    p.s. ggn schöneiche und trebus warn wir auch nur wenig und erfolgreich…und die letzten spiele auch alle dünn besetzt.
    also was soll das jetzt???

  6. Hey Team

    kann diese Woche leider nicht zum training kommen… Samstag spiele ich und danach gehe ich 10Std. arbeiten. Sorry mehr ist im Moment nicht drin… nächste Woche bin ich wieder komplett da… Ich bin dafür nur 1mal die Woche zu trainieren… hat ja in der vergangenheit auch funktioniert. jeder sollte sich nochmal hinterfragen ob er wiklich schon bei mind. 100% ist… und dann noch ne schippe drauf legen… das team muss leben!!! wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen… jetzt oder nie!!! ich glaub an das team…

    gruss MR

  7. Hallo Männer,

    da gestern die Trainingsbeteiligung bei 3 Spielern der 2. Mannschaft lag und dazu gehörte der

    verletzte Benni, muß nun doch hinterfragt werden, zum einen wollen wirklich ALLE noch das

    Team am Leben erhalten und ist es überhaupt noch sinnig zwei Trainingseinheiten für das

    2.Team zu ermöglichen. Nach den ersten Absagen für den kommenden Spieltag, sind es im

    Moment noch 12 Spieler auf dem Papier.

    Was ist los mit dem Teamgeist, EINER FÜR ALLE ALLE FÜR EIN?!?!

    Wacht BITTE endlich ALLE auf, nur wir als Team und Ihr Spieler auf dem Platz könnt was zum

    POSITIVEN ändern, die immer wieder SCHÖNREDEREI muß aufhören!!!

    Bis Donnerstag zum Training.

    Gruß Euer Trainer Marcus

  8. Männer köppe wieder hoch und samstag gegen beeskow holen wir schon punkte:)

    und Kalle wird auch schon wieder treffen:D

  9. tach männer

    ich schließ mich weiche an…

    zusätzlich kommt noch dazu was fabi in der halbzeit gesagt hat, dass wir den raum viel zu weit auseinander gezogen habn und vor allem die mittelfeldspieler meistens nur am löchersstopfen warn.
    wenn man dann wie ich, nur bedingt die vorbereitung mitmachen konnte und nich austrainiert is, sieht das natürlich doof aus! das weiß ich auch…und arbeite dran!
    aber warum machn wir dann nur 10min in halbzeit2 die räume eng?! union wusste gar nich was auf einma los is! da wäre mehr drin gewesen, wenn wir das bis zum ende durchgezogen hättn!

    und gegn beeskow is vllt ne „überraschung“ drin, da wir uns zu hause immer besser präsentiern…
    also lasst es uns anpacken und bis samstag

  10. Hallo Männer,

    wenn man erstmal tief im Dreck steckt, ist es auch schwieriger wieder rauszukommen, aber

    aufgeben wird wohl keiner und richtige Kerle müssen auch mal im Dreck wühlen.

    Wir müssen da zusammen durch und werden es auch wieder zusammen richten.

    Das es viel einfacher von Vorne der Tabelle Punkte zu sammeln ist, das kennen wir ja und

    waren es die letzte Spielzeit gewohnt.

    Nun spielen wir eine Klasse höher und wir gehören auch hier her, aber man muß jetzt immer

    100% geben und sich den Arsc… aufreißen, damit es auch was zum Jubeln gibt.

    Kleine Bemerkung am Rande zur Aufstellung, den meißten Spielern ist es ja auch nicht

    entgangen, das es garnicht möglich war die gleiche Aufstellung bringen zu können, da drei

    Spieler von der Vorwoche fehlten. Es wäre schade wenn doch der ein und andere wieder nach

    Ausreden sucht, statt einfach seine Leistung abzurufen.

    Bis zum Training mit dem Willen zur Wende am nächsten Spieltag,

    Gruß Euer Trainer Marcus

  11. Hallo Männer der Zweiten…..

    es war wieder ein Sch…..-tag für uns. Zu unserem Unvermögen kam dann auch noch „die braune Masse“ am Schuh dazu. Fehlpässe und individuelle Fehler in Halbzeit 1 liessen uns nicht richtig ins Spiel kommen. Wir müssen jetzt was machen, um zu punkten.

    Keine Entschuldigung und keine Kritik, nur hätte man die Mannschaft(die stark spielte) von letzter Woche eventuell auch so in Füwa ran lassen sollen. Unsere Verstärkungen hätten wir dann im Angriff einbringen können, denn hier sind ja scheinbar unsere grössten Mängel. Das einzig gute war, dass halt nicht gemeckert wurde, das war aber auch alles….Na ja, Paule war auch noch ganz gut drauf, der Rest hat sich gegenseitig angepasst, wenn man das so sagen kann. Aber ich meine wir waren wieder nicht schlechter, wir müssen jetzt nur mal treffen, um evtl. mal in Führung zu gehen, vielleicht(ich glaube sogar bestimmt) spielt es sich dann ganz anders. Also, Di. und Do, trainieren und dann muss ein Heimsieg kommen, auch wenn Beeskow kommt, da müssen wir und etwas einfallen lassen, die Punkte haben bei uns zu bleiben….

    Dann noch nen schönen Sonntag Männer….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.