Erste springt auf Platz drei

Mit einem sicheren 10:5-Erfolg über Nachbar Chemie Erkner I hat sich die erste Mannschaft des SVW auf den dritten Tabellenrang vorgeschoben. Die Woltersdorfer verfügen nach dem dritten Saisonsieg nun über 7:3 Punkte.

Neben Top-Spieler Andreas Merkel konnte vor allem Helmut Neumann gegen seine früheren Mannschaftskameraden aus Erkner überzeugen und gewann alle Spiele. Im Doppel siegten beide gegen Mathias Bergemann/Patrick Thelen mit 3:1, danach gewann Merkel vier und Neumann drei Einzel.

Andreas Merkel verbesserte damit seine Saison-Bilanz auf 15:1 Siege, Helmut Neumann, den die meisten Tischtennis-Freunde noch unter dem Namen Niehues kennen, den er aber nach seiner Eheschließung geändert hat, steht mit 8:6 Siegen nun auch im Plus. Am spannendsten war seine Partie gegen Mathias Bergemann, die nach 2:0-Führung bis in den fünften Satz ging, den Neumann aber deutlich mit 11:3 entschied.

Merkel hatte vor allem gegen Maurice Gaertner hart zu kämpfen: Alle Sätze endeten 11:9 – aber nur einmal hatte der Erkneraner das bessere Ende für sich. Gegen Hartmut Gaertner und Mathias Bergemann gab Merkel nicht einmal einen Satz ab.

Erstmals in dieser Saison steuerte auch Ersatzmann Oliver Höckendorf einen Einzel-Punkt zum Teamergebnis der Ersten bei. Er beherrschte Patrick Thelen mit 3:0 sicher und wehrte sich auch gegen Hatmut Gaertner beim 2:3 tapfer.  Gerd-Peter Wulfmeier gewann gegen Mathias Bergemann, der diesmal nicht einen Zähler aus Woltersdorf entführen konnte, mit 3:1.

Punkte: Merkel 4,5:0, Neumann 3,5:0, Wulfmeier 1:2,5, Höckendorf (E) 1:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.