„Baumi“ kann nicht nur Tore schießen…

Auch im Jahr nach dem 90. Geburtstag zeigten die Sportler des SV Woltersdorf bei ihrem traditionellen Sportfest, dass sie nicht nur sportlich fit sind, sondern auch ordentlich feiern können. Hunderte Sportler und Gäste von Nah und Fern tummelten sich im Sport- und Freizeitpark an den Fuchsbergen. Alle Abteilungen präsentierten sich, organisierten Turniere in ihren Sportarten oder animierten alle zum Mitmachen.

Bereits am Vormittag zeigte unser Fußball-Nachwuchs sein Können und spielte gegen Gastmannschaften aus Berlin. Während die C-Junioren gegen den FC Treptow mit 5:3 (2:0) gewannen, verloren die F-Junioren nur knapp gegen den 1. FC Union Berlin mit 1:2, nachdem sie zur Halbzeit mit 1:0 vorn lagen. Großes Hallo und Stimmung am Rande gab es beim Spiel der Bambinis, die vor ihrem ersten „richtigen“ Spiel ganz aufgeregt waren und sich gegen die jüngsten F-Junioren mit 1:3 tapfer schlugen.
Die Woltersdorfer Fußball-Damen hatten sich mit Spielerinnen aus Reichenwalde verstärkt (weil einige von ihnen auf ihrem Abi-Ball in Erkner tanzten) und traten gegen die Damen des Ex-Zweitligisten 1. FC Union Berlin an, die sich überlegen präsentierten und mit 4:0 (2:0) gewannen.

Am Mittag gaben dann die temperamentvollen Gymnastik-Damen mit ihrer traditionellen Aufwärmung für alle Sportler den Auftakt für Turniere der Abteilungen des SV Woltersdorf. Leider erhielten die Basketballer kurzfristige Absagen. Doch sie improvisierten und führten ein Schnuppertraining für alle durch.

Auch an den Tischtennis-Platten tummelten sich viele Besucher und erprobten ihr Können mit dem Schläger und dem kleinen weißen Ball. In einem Show-Kampf präsentierten sich die besten Spieler des Vereins am „grünen Tisch“: Andreas Merkel, der zudem bester Spieler des Kreises LOS/Nord ist, und Karsten Heidt. Das offen ausgeschriebene Tischtennis-Turnier gewann der Woltersdorfer Nachwuchsspieler Sascha Lebede im Finale gegen Monika Kilian mit 2:1. Das Spiel um Platz 3 konnte Fußball- „Oldie“ Daniel Viktor gegen Robin Rieck mit 2:0 für sich entscheiden.

Die Volleyballer hatten sich 6 Gästeteams eingeladen und wetteiferten um den Vereinspokal im Spiel „10 Minuten – Jeder gegen Jeden“. Hier setzte sich der Vorjahressieger Blau-Weiß Halle erneut durch, vor dem Team „Hier kam Struppi“ und Grün-Weiß Erkner. Die Gastgeber kamen auf Rang vier.

Das Fußball-Turnier gewann das Team der Woltersdorfer Fußballer-„Dynastie“ Viktor. Es setzte sich im Finale mit 3:0 gegen die „Schienbeinbrasilianer“ Bellillo durch. Am Turnier nahmen auch die Woltersdorfer B-Junioren teil, die mutig gegen die alten Hasen stürmten und immerhin das Spiel um Rang 5 mit 1:0 gegen die „Mischke-Pokale“ gewannen. Vorjahressieger Oase kam auf Rang 4 hinter dem Grünauer BC.

Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt unserer „Alten Herren“, die sich mit ein wenig „frischem Blut“ der Aufsteiger in die Landesklasse verstärkt hatten. Sie spielten  gegen ein Fußball-Promi-Team, wie es Woltersdorf noch nicht gesehen hat:

Den weitesten Weg mit über 300 km nahm Keeper Klaus Thomforde auf sich. Das „Tier im Tor“ vom FC St. Pauli absolvierte einst 317 Spiele für den Kultverein. Auch die „Axt“ Uli Borowka mit über 350 Bundesligaspielen für Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach sowie 6 Einsätzen in der Nationalmannschaft fand den Weg zu uns. Steffen Baumgart, Daniel Teixeira, Cristian Fiel, Ronny Nikol, Henry Treppschuh, Uwe Borchardt, Jens-Uwe Zöphel und Klaus-Dieter Helbig – sie alle schnürten einst ihre Stiefel für den 1. FC Union, spielten aber auch für andere Profi-Vereine und standen im All-Star-Team. Am Ende gaben sich die Promis aber keine Blöße – auch wenn sie öfters an unserer alten Torwartlegende Hagen Franzke scheiterten, der erstaunliche Flugshows und Glanzparaden zeigte, – und gewannen standesgemäß mit 13:7 (5:3). Doch das Ergebnis spielte eigentlich keine Rolle: „Die Freude am Spiel und der Spaß auf dem Rasen waren es wert, hier anzutreten“, brachte Steffen Baumgart nach dem Spiel die einhellige Meinung aller Beteiligten auf den Punkt.

Am Abend dann gab es Musik, Show und Tanz bis Mitternacht. Die Woltersdorfer und ihre Gäste feierten ausgelassen, wobei die Fußball-Promis nicht fehlten und ganz neue Talente aufblitzen ließen: So kletterte „Baumi“ auf die Bühne und sang mit dem Michelle-Double ein Duett, und Klaus Thomforde und Ronny Nikol tanzten brasililanisch mit dem Woltersdorfer Männerballett.

Ergebnisse:

Volleyball: 1. Blau-Weiß Halle, 2. „Dann kam Struppi“, 3. Grün-Weiß Erkner, 4. SV Woltersdorf, 5. Eisenhüttenstadt, 6. Volleyballfreunde Rudo, 7. SG Halle/Woltersdorf
Tischtennis: 1. Sascha Lebede, 2. Monika Kilian, 3. Daniel Viktor, 4. Robin Rieck
Fußball: C-Junioren – FC Treptow 5:3 (2:0); Bambinis – jüngste F-Junioren 1:3; F II-Junioren – 1. FC Union Berlin 1:2 (1:0); Damen SG SVW/Reichenwalde – 1. FC Union Berlin 0:4 (0:2)
Fußball-Turnier: 1. Team Viktor, 2. Team Bellillo, 3. Grünauer BC, 4. Oase, 5. B-Junioren, 6. Mischke-Pokale

Promi-Spiel: SV Woltersdorf – All-Stars 7:13 (3:5)
Torfolge: 0:1 Teixeira, 0:2 Fiel, 0:3 Nikol, 1:3 Karras, 1:4 Borowka, 1:5 Nikol, 2:5 Gatti, 3:5 Dreher, 3:6 Baumgart, 3:7 Treppschuh, 4:7 Engelmann, 5:7 Karras, 5:8 Teixeira, 5:9 Borchardt, 5:10 Helbig, 6:10 Engelmann, 6:11 Borchardt, 7:11 Engelmann, 7:12 Zöphel, 7:13 Borowka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.