Am Ende ging die Puste aus

Enttäuscht trabten unsere Männer am vergangenen Samstag vom Platz, hatten sie sich doch fürs letzte Heimspiel der Saison mehr vorgenommen. Doch quasi in letzter Minute der Nachspielzeit sorgten die Gäste aus Luckenwalde mit ihrem Treffer zum 3:4-Endstand für die 12. Niederlage, womit der SVW noch auf Tabellenrang 8 abrutschte.

„Es war sicher etwas unglücklich, dass wir dieses Spiel noch verloren haben“, sagte Trainer Chris Berg danach. „Mit etwas Glück hätten wir sogar gewinnen können, doch zumindest ein Remis wäre gerechter gewesen.“ Dennoch stellt er seiner Mannschaft ein gutes Zeugnis aus. Angesichts der zahlreichen Ausfälle – bedingt durch Verletzungen und Urlaub – habe die Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit eine gute Leistung mit vielen sehenswerten Spielzügen gezeigt, war mehrfach verdient in Führung gegangen, konnte dies aber nicht bis zum Ende durchstehen.

Aufstellung: Hirt – Post, Herrmann, Magin – Töpfer, Schrottge – Dreher, Bortfeldt, Guttmann, Lunau – Westphal

Tore: 1:0 Philipp Lunau (14.), 1:1 Denys Repetylo (15.), 2:1 Felix Westphal (20.), 2:2 Denys Repetylo (40.), 3:2 Philipp Lunau (54.) 3:3 Benedict Pienz (84.), 3:4 Denys Repetylo (90.+3)

Die Fußballsaison 2018/19 in der Landesklasse Ost ist damit vorbei, Spieler und Trainer werden die wohlverdiente Pause genießen – Zeit für ein kleines Fazit und den Blick nach vorn:

An 30 Spieltagen erkämpften unsere Männer 41 Punkte mit 61:60 Toren. Das Konto ist mit 13 Siegen, 5 Remis und 12 Niederlagen leicht im Plus, Tabellenrang 8 genau das Mittelfeld. Beeser war der SVW nur 2011 (2.) und 2012 (7.).
Nach dem Trainerwechsel zur Winterpause hat sich das Team gut zusammengefunden – „das passt schon, ist eine geile Truppe“, meint Chris und freut sich auf die Abschlussparty nächste Woche. Auch hat er ein gutes Gefühl für die neue Saison. Dabei hofft er natürlich auf die Rückkehr wichtiger Stammspieler in den Kader, damit die Personaldecke nicht so ausgedünnt bleibt, wie sie sich in den vergangenen Wochen gezeigt hatte. „Das Potenzial ist da, auch in der Spitze der Liga mitzuspielen.“ Zudem hat er außergewöhnliche Talente bei den A-Junioren gesichtet, die er gern bald in die Mannschaft einbauen und seinen gestandenen Spielern zur Seite stellen möchte.

Trainingsauftakt für die neue Saison wird der 9. Juli sein.
Folgende Vorbereitungsspiele sind geplant:

18. Juli, 19.30 Uhr, Concordia Britz (Berlinliga), H
21. Juli, 12 Uhr, Petershagen/Eggersdorf II (Ostbrandenburgliga); A
24. Juli, 19 Uhr, FC Neuenhagen (Ostbrandenburgliga); A
26. Juli, 18.15 Uhr, Germania Schöneiche (Landesliga); A
30. Juli, 19 Uhr, FC Strausberg (Oberliga); A
2. August, 20 Uhr, SC Empor Berlin II (Bezirksliga); H
8. August, 19.30 Uhr, SVM Gosen (Kreisliga)

Saisonauftakt ist dann am 10. August mit der 1. Runde im Kreispokal.
Das erste Liga-Spiel der neuen Saison findet im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag unseres Vereins am Freitag, 16. August, statt. Um 20 Uhr empfängt dann unsere Erste die SG Niederlehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.