Gerechtes Remis gegen Zossen

Mit einem 2:2 gegen den MSV Zossen am 20. Spieltag der Landesklasse Ost bleiben unsere Männer in der Rückrunde zwar weiter ungeschlagen, doch am Ende freuten sich die Gäste wohl mehr über den gewonnenen Punkt als die Hausherren, die damit einen weiteren Platz auf Rang sieben der Tabelle abrutschen. Letztlich war die Punkteteilung aber wohl gerecht.

Die Woltersdorfer fanden zu Beginn der Partie nicht so recht ins Spiel, den schnellen Angriffen des Gegners begegneten sie eher hektisch, die Abwehr lief zunächst hinterher. So kamen die Gäste sehr schnell zur Führung: Nach einer Ecke kam Reza Meyli Monfared frei zum Kopfball und vollendete zum 0:1.

Doch Woltersdorf ließ sich davon nicht beeindrucken und antwortete drei Minuten später mit einem schönen Angriffszug über die rechte Seite. Nach mehreren Versuchen in Ping-Pong-Manier traf Thomas Döring dann zum Ausgleich.

Fortan entwickelte sich ein sehr ansehnliches und schnelles Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die größten Chancen zur Führung für den SVW hatten Maurice Buley und Philipp Karras kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Auch nach der Pause spielten beide Mannschaften sehr engagiert – doch diesmal lief es umgekehrt: Woltersdorf geht durch einen Treffer von Philipp Karras in Führung, wobei der Ball dem Gästekeeper etwas unglücklich durch die Handschuhe rutschte. Doch auch Zossen ließ sich nicht schocken und glich drei Minuten später durch den gerade eingewechselten Justin Schulz aus.

Danach bot das Spiel immer weniger ansehnliche Züge: Während die Gäste nur noch auf Konter lauerten, kam Woltersdorf durch viele Fehlpässe im Mittelfeld nicht mehr zum Zuge. Beide Teams erspielten sich zwar einige Torchancen, konnten sie jedoch nicht vollenden – wobei die Platzherren durch Philipp Karras und Felix Westphal zwei „Hundertprozentige“ auf den Schlappen hatten.

Es blieb also beim Remis, worüber unser Trainer Chris Berg gar nicht so unzufrieden war: „Das ist okay. Die erste Halbzeit haben wir richtig gut gespielt, vielleicht das Beste, was ich bisher von der Mannschaft gesehen habe. Leider verpassen wir den Führungstreffer. Danach waren wir nicht mehr so stark. Aber auch Zossen hat richtig gut gespielt und nimmt darum einen Punkt mit nach Hause.“

Aufstellung SVW: Kautza – Magin, Döring, Herrmann, Stasch – Post, Dreher (82. Schrottge), Kussatz, Töpfer (62.Westphal), Stasch – Buley, Viehrig (25. Karras)
Tore: 0:1 Reza Meyli Monfared (4.), 1:1 Thomas Döring (7.), 2:1 Philipp Karras (54.), 2:2 Justin Schulze (57.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.