Bambini: Glücklicher 2. Platz beim Heimturnier

Von Saskia Hoffmann

Am Sonntag trafen wir auf dem heimischen Sportplatz auf die, mittlerweile, altbekannten Gegner vom FC RW Neuenhagen, Germania Schöneiche und der TSG RW Fredersdorf/Vogelsdorf.

Nach den Erfahrungen aus unserem ersten Turnier hatten wir uns vorgenommen, in allen Spielen von Anfang an viel Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Außerdem stellten wir auf der Torwartposition um, obwohl wir ja mit Malte einen sehr guten Torwart haben. Wir möchten die Kinder aber nicht jetzt schon auf eine bestimmte Position festlegen.

Von daher startete diesmal Max im Tor. Vorweg genommen: das Turnier brachte zumindest die Erkenntnis, dass wir mit ihm einen weiteren sehr starken
Torhüter haben.

Das erste Spiel gegen den FC RW Neuenhagen endete 1:1, nachdem uns Jasper mit seinem ersten Saisontor, nach einem sehr schönen Einwurf von Anthony, in Führung gebracht hatte.
In dem Spiel ist es uns nicht gelungen, den Druck, den wir uns vorgenommen hatten, auf das Neuenhagener Tor auszuüben, vielmehr können wir uns bei Max für viele starke Paraden bedanken, da wir hinten sehr offen waren.

Sofort im Anschluss spielten wir gegen die Bambini aus Schöneiche, die die letzten Wochen offensichtlich genutzt haben, um ihr Spiel deutlich zu verbessern. Leider konnten wir auch hier nicht ausreichend Druck ausüben und hatten bange Szenen in der Abwehr zu überstehen, wieder unterstützt von einem starken Max.
Dank Malte und Lennard kamen wir sogar zu einem, etwas zu hoch ausgefallenen, 3:0 Sieg.

Aufgrund der bisherigen Leistungen entschieden wir uns im letzten Spiel gegen die, bereits zweimal siegreiche, TSG RW Fredersdorf/Vogelsdorf mit einer defensiven Einstellung anzutreten. Fast wäre es uns gelungen, erstmalig einen Punkt gegen diesen Gegner zu erkämpfen, nicht zu erspielen, mussten aber kurz vor Schluss das 0:1 hinnehmen. Das war aber auch hochverdient, da wir das ganze Spiel über kaum aus unserer Hälfte herausfanden. Es zeigte sich in diesem Spiel aber auch, dass wir als Trainer in bestimmten Situationen noch stärker eingreifen müssen.

Am Ende nehmen wir einen glücklichen 2. Platz aus diesem Turnier mit, wobei wir nicht an die spielerischen Leistungen des ersten Turniers anknüpfen konnten. Hier zeigt sich wahrscheinlich das Fehlen von Jonas B. und Tom, die wichtig für ein konzentriertes und ruhiges Zusammenspiel in der Mannschaft sind.

Für unsere Mannschaft spielten:

Max-Jasper, Jonas C., Maximilian, Lennard, Anthony, Malte

Liebe Bambini, vielen Dank für euren Einsatz und Mut vor einer so großen Kulisse aufzuspielen! Ohne euch, gäbe es die schönen Turniere nicht…

Saskia Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.