Mit glanzlosem Sieg Führung ausgebaut

Mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen die Reserve des Storkower SC hat unsere Erste ihre Spitzenposition in der Ostbrandenburgliga verteidigt und sogar ausbauen können, da die Verfolger aus Frankfurt in ihren Partien Federn lassen mussten. Der Vorsprung beträgt jetzt fünf Punkte auf den 1. FC Frankfurt II, sieben auf Viktoria Seelow und neun Zähler auf den FC Union Frankfurt, der jedoch noch zwei Nachholspiele bestreiten muss. Somit wird nach der dreiwöchigen Pause für unsere Fußballer das nächste Spitzenspiel  auf dem Plan stehen: Am 9. April kommt Union Frankfurt zu uns an die heimischen Fuchsberge.

Die Partie gegen den SSC II begann Woltersdorf sehr konzentriert und setzte mit dem schnellen Führungstreffer durch Maurice Buley nach einem Freistoß in der 3. Spielminute ein klares Zeichen, was gegen das nunmehrige Tabellenschlusslicht auf dem Plan stand.

Doch unsere Männer taten sich schwer gegen einen sehr kompakt stehenden Gegner, der ausschließlich defensiv ausgerichtet war und rein gar nichts für ein ansehnliches Fußballspiel unternahm. Gegen diese Mauertaktik fand der SVW kaum Mittel und konnte sein gewohnt schnelles Spiel über die Außen nur selten zeigen. Steven Schrottge traf mit einem sehenswerten Fernschuss zum 2:0, Felix Kästner erhöhte noch vor der Pause auf 3:0.

Auch nach dem Seitenwechsel kam kein Spiel zustande, unsere Männer mühten sich zwar redlich mit einem regelrechten Sturmlauf gegen eine dichte Mauer, fanden aber kein Durchkommen und nutzten ihre vielen Möglichkeiten nicht. So öffneten sich auch seltene Konterräume für die Gäste, doch Storkow vergab seine beiden einzigen Chancen im Spiel kläglich.

Am Ende haderten unsere Männer und ihr Trainer mit einem sehr schlechten Spiel, das ihren gewachsenen Ansprüchen an die eigene Leistung nicht gerecht wurde. Doch es stehen drei wichtige Punkte zu Buche und die Revanche fürs Hinspiel, bei dem es eine 1:2-Niederlage für Woltersdorf gab.

Aufstellung SVW: Hirt – Bester, Herrmann, Stasch, Scheibner (65. Magin) – Post, Schrottge, Töpfer, Kästner, Mähl – Buley (65. Baganz)

Tore: 1:0 Maurice Buley (3.), 2:0 Steven Schrottge (36.), 3:0 Felix Kästner (42.)

Kommentar verfassen