Ü 50 überwintert auf Rang 2

Bei recht kühlem Herbstwetter holten unsere Männer der Ü-50 drei Punkte beim Reichenberger SV. Damit überwintern sie auf Tabellenrang zwei der Ostbrandenburger Kreisliga West. Gegen die drei anderen Staffelgegner kamen sie in den sechs Partien der Hinrunde zu drei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen.

In Reichenberg übernahmen unsere Oldies von Beginn an die Initiative und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Leider wurde vor der Pause keine davon genutzt. Für die Gastgeber gab es kaum Chancen, so dass es mit 0:0 in die Kabine ging.

In der Pause sprachen sich alle Mut zu, dass ein Sieg möglich sei und zielstrebig weitergespielt und vor allem bei dem böigen Wind der Ball flacher gehalten werden sollte. Doch in Halbzeit zwei wechselten die Reicherberger neue Spieler ein und hatten die ersten beiden Möglichkeiten, die Hagen Franzke aber sicher vereitelte. Danach übernahm Woltersdorf wieder die Spielgestaltung. Nach schönem Zusammenspiel von Michale Schön und Achim Lowin konnte Achim sicher zum 1:0 verwandeln. Endlich war der Bann gebrochen.
Reichenberg wollte sich aber nicht geschlagen geben und investierte mehr in die Offensive, ohne dabei aber wirklich einen gefährliche Schuss auf unser Tor abzugeben. Dies ermöglichte dem SVW noch mehr Freiraum auf dem Platz, der auch genutzt wurde. Leider konnte nur noch Michael Schön eine der Chancen verwerten und mit dem 2:0 für noch mehr Sicherheit sorgen.
Am Ende waren alle froh, drei Punkte aus Reichenberg mitgenommen zu haben.

Torfolge: 1:0 Achim Lowin (40.), 2:0 Michael Schön (48.)

Mitgespielt haben: Hagen Franzke, Falk Möller, Achim Lowin, Andreas Richter, Michael Schön, Burkhard Behnke, Burkhard Nehmitz, Ingo Schulze und Herbert Güssow.

Bericht: Herbert Güssow

Kommentar verfassen