Unglückliches Remis in Petershagen

…und wieder in der Nachspielzeit! Unsere Erste musste sich am vergangenen Samstag bei Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf mit einem 2:2 (1:0) begnügen – ein unglückliches Remis, denn der Treffer am Ende der Nachspielzeit (90.+2) hätte nie und nimmer zählen dürfen: Nach einer Ecke für die Gastgeber hatte unser Keeper Benjamin Siewert den Ball gefangen, wurde dann im Fünfmeterraum gefoult, wobei der Ball verlorengging und vom Gegner über die Linie geschoben wurde. Doch der Schiedsrichter hatte diese Situation anders gesehen – und somit Tatsachen geschaffen.

Das Spiel auf dem recht engen Kunstrasen lag unseren Männern zunächst so gar nicht, viel Hektik zu Beginn – und gleich ein Tor für die Gatgeber in der 3. Spielminute, als unsere Abwehr einen langen Ball direkt in die Füße des Gegners klärte. Doch nach diesem Weckruf hatte sich unsere Mannschaft gefangen und den Kampf angenommen. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, wobei unsere Männer vor allem nach Standards immer wieder gefährlich waren – dennoch ging es mit dem Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen beide Teams sehr motiviert zurück und boten sehenswerten Fußball. Nach einer knappen Stunde zog Bastian Mähl mal aus der zweiten Reihe ab – ein Knaller zum 1:1 aus fast 30 Metern (56.)! Unsere Männer spielten nun sehr selbstbewusst und nutzten ihre Chance zur 2:1-Führung nach einem tollen Spielzug: Basti flankte von halbrechts auf den langen Pfosten, Kalle lief gut herein und traf (75.). Leider blieb Kalle dann seinem Ruf treu – die „Einfachen“, wie den Ball ins leere Tor schieben, macht er nicht… 🙂

Am Ende nahmen unsere Männer einen Punkt mit nach Hause. Nun gilt es, alle Kräfte zu mobilisieren und an die guten Leistungen – trotz der verlorenen Punkte – in Petershagen anzuknüpfen. In den kommenden zwei Wochen stehen wichtige Spiele an in Richtung Klassenerhalt: Am Samstag kommt das Tabellenschlusslicht Grün-Weiß Letschin zu uns an die Fuchsberge (Anpfiff: 14 Uhr), die Woche darauf geht es nach Herzfelde zum Vorletzten.

Aufstellung SVW: Siewert – Herrmann, R. Kokoscha, Buley, Döring, Schrottge, Kussatz, Hirt (56. Viktor), Kästner, Mähl (89. M. Kokoscha), Westphal

Tore: 1:0 Benny Schmidtke (3.), 1:1 Bastian Mähl (56.), 1:2 Steven Viktor (75.), 2:2 Luca Vahrenwald (90.+2)

Kommentar verfassen