Erste mit neuem Trainerteam

Unsere 1. Fußball-Männermannschaft hat seit gestern ein neues Trainerteam. Mit Karsten Schwabe und Thomas Meyer übernehmen alt bekannte Sportfreunde unseres Vereins diese verantwortungsvolle Aufgabe. Daniel Dloniak, der die Erste nach dem Abstieg aus der Landesklasse Ost im Vorjahr als Trainer übernommen hatte, gab auf eigenen Wunsch diese Funktion auf. Er hatte das Team in der zurückliegenden Saison neu formiert und mit Platz drei in der Spreeliga beachtlichen Erfolg erzielt, denn unsere Männer haben sich damit für die neue Ostbrandenburgliga qualifiziert.

Unser Vereinsvorsitzender Stefan Richter dankte auf der gestrigen Zusammenkunft beider Männermannschaften Daniel Dloniak für die geleistete Arbeit: „Er hat einen tollen Job gemacht und unsere Erste zum Erfolg geführt. Wir bedauern sehr, dass er nicht weitermachen möchte.“

Die Neuen sind allen gut bekannt: Beide sind im Verein „groß geworden“, haben seit frühester Kindheit in Jugend- und Männermannschaften selbst Fußball gespielt und danach Erfahrungen als Trainer gesammelt. Nun kehren sie zurück und freuen sich auf die Herausforderung, die Traineramt und neue Liga mit sich bringen werden.

Neues Trainerteam: Thomas Meyer und Karsten Schwabe (v.l.)
Neues Trainerteam: Thomas Meyer und Karsten Schwabe (v.l.)

9 Gedanken zu „Erste mit neuem Trainerteam“

  1. Wow endlich mal wieder Reaktionen im Web. Es lebe die Meinungsfreiheit… schade nur das es immer wieder Leute gibt die anscheinend nicht voll zu dieser stehen und mit Synonym und Allerweltsnamen posten.
    Karsten hat damals nach dem Abstieg seinen Rücktritt erklärt weil er der Mannschaft einen neuen Impuls ermöglichen wollte den Daniel hervorragend erzeugt hat. Sie sind zusammen als Trainerteam angetreten das Karsten leider verlassen musste weil er beruflich verhindert war.
    Das dieses Hin und Her manchmal für Kopfschütteln bzw Schmunzel sorgt nehmen wir gerne in kauf wenn wir am Ende des Jahres wieder über unseren Kritikern in der Tabelle stehen (Gruß nach Erkner Marcus alter Weggefährte 😉 ) und was haben wir den für Möglichkeiten? hier rennt uns kein Trainer die Bude ein! Und ich denke es spricht für Karsten das er wieder einmal versucht das Eisen aus dem Feuer zu holen. Ich freue mich auch für die Mannschaft das sie in zukunft so einen erfahrenen Spieler wie Schnippi an ihrer Seite hat.
    Ich bedauere das Daniel der Leidtragende ist und werde das Jahr unter ihm in guter Erinnerung behalten. Hast du toll gemacht.
    Ein letzter Tipp von meiner Seite:
    Obwohl ich bei der Sitzung wo beschlossen worden ist das es zum damaligen Zeitpunkt keinen Sinn macht mit zwei mannschaften in die Saison zu gehen dabei war und anschliessend genauso überrascht war das eine einzelne Person quasi den Mehrheitsbeschluß ausgehebelt hat… habe ich einfach nicht gespürt das Daniel in Zukunft 100% zu seiner Entscheidung steht mit einer Mannschaft die komplette neue Saison zu bestreiten. Und ganz ehrlich als es in der Saison ab und zu mal klemmte wuden wir auch mit Rücktrittsandrohungen konfrontiert. vielleicht war das auch ein Grund dafür das sich der Abt.leiter etwas unpopulär entschieden hat. Aber und das spricht für ihn er hat sich entschieden. Manchmal sind Entscheidungen nicht nachvollziehbar aber in diesem Fall im nachhinein zumindest was den Zulauf/nicht Weggang von Spielern angeht richtig. Und einer muss sie ja trefen diese Entscheidungen die beinhalten das man es nicht allen recht machen kann.

    Ich wünsche den neuen alten Trainer viel Erfolg und auch dir lieber Daniel bei deinen zukünftigen Herausforderungen.

    Gruss

    PS: @Daniel: du solltest Kids trainieren ist durchaus entspannter und dankbarer. Habe ich auch gemacht nach 2 Jahren Gammelhaufen 😉

  2. Lieber Marcus ,
    Ich spreche jetzt mal aus was dir alle schon mal längst sagen wollten: Halte doch bitte einfach mal deine Schnauze!
    Den neuen Trainern alles erdenklich gute und für Karsten freue ich mich , dass er endlich mal wieder geballte sportliche Kompetenz an seiner Seite hat und keinen dicken Balljungen!
    SvW

  3. Supertrainerteam ! Genau das richtige für diese junge Truppe !

    @Petra: Wer stellt hier geradepersönliche Dinge in den Vordergrund ? Es ist eine Frechheit von Dir, den Beiden gegenüber, hier von einem „Qualitätsverlust“ zu sprechen !

    Ich wünsche Schnippi, Karsten und den Jungs viel Erfolg in der neuen Saison !
    Alles fürn Dackel, Alles fün Club … SVW !!!

  4. Lieben Gruß an die Männerabteilung Fußball, ein Schmunzeln kann ich mir nicht ganz verkneifen, ein Kopfschütteln muss nicht sein und zum Staunen bringt es einem schon lange nicht mehr, wenn man einige jahre etwas dazu gehörte.
    Daniel hat mit Eurem Team mehr rausgeholt in der letzten Saison als für möglich gehalten wurde, dafür aus Erkner meine Anerkennung.
    Was Karsten positives leisten kann, weis ich als ehemaliger Trainerkolege auch zu schätzen, allerdings sich zum vierten Mal, wenn man mit viel Ärger ging, sich dennoch zum Traineramt im gleichen Verein anzubieten, ALLE ACHTUNG wenn sicher auch nur für ein paar Monate. Hoffentlich spricht nicht JEDER jetzt wieder vom NEUANFANG und dann folgen wieder nur NOTLÖSUNGEN und Saisongestöhne weil man nicht an einem Strang zieht.
    Viel Erfolg und bin gespannt auf das Kommende in der neuen Saison

  5. Sorry fürs einmischen, aber ein Auflösen einer zweiten Mannschaft kann auch fix zum sportlichen Desaster einer ersten Männermannschaft werden…

  6. Es ist schade, das man in Woltersdorf Trainer verliert, die versucht haben etwas aufzubauen. Das es Leute gibt, die persönliche Dinge in den Vordergrund stellen. Das eine zweite Mannschaft wichtiger ist, als eine schlagkräftige erste Mannschaft. Das sich wieder mal Trainer zur Verfügung stellen, die nach dem Abstieg aufgehört haben. Dann mit dem neuen Trainer weitergemacht haben. Aber auch diesen nach mehreren verloren Spielen im Stich gelassen haben. Plötzlich stehen sie wieder da, in der neuen Liga. Sehr merkwürdig alles und sehr schade für den letzten Trainer. Ich denke das Qualität und Expertise verloren gegangen ist!

  7. Super, finde ich toll. Zwei Experten, die den SVW kennen.
    Ich wünsche euch viel Erfolg.
    Falk Möller

Kommentar verfassen