Erneuter Sieg gegen Lokalrivalen Erkner II

Unsere Erste konnte am 21. Spieltag der Spreeliga auch das Rückspiel gegen den Lokalrivalen FV Erkner II gewinnen. Diesmal stand nach 90 Minuten ein souveräner 5:2 (1:0)-Erfolg, der bei besserer Chancenverwertung sogar noch hätte höher ausfallen können.

Unsere Männer kamen gut ins Spiel und kontrollierten von Beginn an die Partie. Sie erarbeiteten sich auch gute Torchancen, von denen dann Felix Westphal nach einer guten halben Stunde eine zur verdienten 1:o-Führung verwertete.

Nach der Pause kamen die Gastgeber mit großem Elan aus der Kabine und entwickelten viel Druck. Dann der Schock für den SVW: Benjamin Siewert musste in der 49. Spielminute nach gelb-roter Karte vom Platz (Meckern/Foulspiel). Nur eine Minute später traf Erkners Robert Sandkaulen zum Ausgleich. Nun witterte Erkner die Chance, das  Spiel zu drehen. Doch unsere Männer erholten sich recht schnell von diesem Rückschlag – und Kalle Viktor feierte nach monatelanger Pause sein erfolgreiches Comeback. In der größten Drangphase der Platzherren vollendete er einen schnellen Konter des SVW und brachte mit seinem Treffer zur erneuten Führung wieder Sicherheit und neuen Elan ins Spiel seiner Mannschaft, die auch zu zehnt geschlossen und kampfstark agierte.

In der 67. Spielminute rastete dann Marco Quenstedt vom FV Erkner aus – und musste mit Gelb-Rot vom Platz. Mit diesem zahlenmäßig wieder ausgeglichenen Kräfteverhältnis wussten unsere Männer nun mehr anzufangen. Ihre Aktionen wurden wieder zielstrebiger und überlegner. Als Kalle dann zum 3:1 vollendete (77.), war das Spiel entschieden, und die Platzherren gaben auf.  Bastian Mähl (81.) erhöhte auf 4:1, bevor Erkner noch einmal verkürzen konnte. Fabian Kussatz vollendete in der Nachspielzeit zum 5:2-Auswärtssieg unserer Ersten.

Am kommenden Samstag werden wir den Spitzenreiter der Spreeliga, Union Fürstenwalde III, an unseren heimischen Fuchsbergen empfangen. Unser Team scheint gut gerüstet auf diese Spitzenpartie und hofft natürlich auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans – schließlich ist noch eine Rechnung offen: die 3:5-Niederlage aus der Hinrunde…

Aufstellung SVW: Hirt – Herrmann, Reimer, Siewert, Kranz – Post (46. Viktor), Kussatz, Schrottge, Mähl, Kästner – Westphal

Tore: 0:1 Felix Westphal (33.), 1:1 Robert Sandkaulen (50.), 1:2, 1:3 Steven Viktor (56., 77.), 4:1 Bastian Mähl (81.), 2:4 Tim Winkler (83.), 2:5 Fabian Kussatz (90.)

Ein Gedanke zu „Erneuter Sieg gegen Lokalrivalen Erkner II“

Kommentar verfassen