Neues Trainerteam der Ersten

Daniel Dloniak übernimmt beim SV Woltersdorf als neuer Trainer der ersten Fußball-Männermannschaft die Verantwortung. Unterstützung bekommt er von Karsten Schwabe, der nach dem Abstieg seines Teams aus der Landesklasse Ost zunächst enttäuscht das Feld geräumt hatte: „Die Mannschaft muss einen Neuanfang finden“, meinte er damals. „Und vielleicht gehört dazu auch ein neuer Trainer.“

Mit Daniel Dloniak stellte sich ein Mann aus den eigenen Reihen zur Verfügung. „Mit 34 kann man schon mal daran denken, die Töppen in die Ecke zu stellen, auch wenn ich gern noch eine Saison gespielt hätte“, begründet der einstige SVW-Abwehr-Stratege seinen Schritt hinaus an die Seitenlinie. „Spielertrainer, das kann ich nicht sein. Dazu fehlt mir die Erfahrung. Zudem stelle ich mir das sehr schwer vor, eine Mannschaft zu lenken, wenn man selbst mitten im Spielgeschehen steckt. Von außen hat man gewiss den besseren Überblick und auch Ideen und Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen.“

Doch allein will und kann Daniel Dloniak die neue Aufgabe nicht stemmen, zumal er ab September eine berufliche Weiterbildung absolvieren wird. So rückte sein Vorgänger wieder ins Gespräch. Der Verein liegt Karsten Schwabe nach wie vor am Herzen – seit mehr als 30 Jahren teilte der 38-Jährige Freud und Leid mit seinen Woltersdorfer Mannschaften – ob als Spieler oder Trainer. „Wir werden den Neuanfang schon meistern“, gibt sich „der alte Neue“ zuversichtlich. Ausschlag für seine Entscheidung zu bleiben, gaben letztlich die nachrückenden A-Junioren, die behutsam in den Männerbereich eingegliedert werden sollen. „Die Gespräche mit ihnen haben mich neu motiviert.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.