Alle punkten: Trotzdem verloren

Obwohl alle vier Akteure punkteten, hat die dritte Mannschaft des SVW auch ihr viertes Punktspiel in dieser Saison verloren. Bei Chemie Erkner II unterlag das Team mit 5:10 und lieferte einen großen Kampf, was nicht zuletzt in neun Fünfsatzspielen zum Ausdruck kam.

Die Chance auf eine höhrere Punktausbeute war durchaus realistisch, denn mehrfach lagen Woltersdorfer bis hineien in die Schlussphase der Entscheidungssätze gut im Rennen, ehe die favorisierten Erkneraner den Sack zumachten. So Torsten Krause, der beim 1:2-Satzstand gegen Frank Thomas im vierten Satz schon  4:9 zurücklag und dank einer tollen Steigerung den Durchgang mit 11:9 und auch den fünften Satz gewann.

Für die größte Überraschung sorgte Ersatzmann Manfred Radke, der Chemie-Kapitän Krause mit 3:1 in die Schranken wies. Sogar zwei Siege gegen Jörn Gade (3:2) und Matthias Gensler (3:1) brachte Stefan Mathes auf das Konto der Woltersdorfer. Roland Bastek gewann 3:2 gegen Krause, Frank Thomas setzte sich im fünften Satz nach 7:9-Rückstand noch mit 11:9 gegen Stefan Roth durch. Damit blieb keiner der Erkneraner Gastgeber, die auch beide Doppel gewannen, ohne Niederlage.

Punkte: Mathes 2:1,5, Bastek 1:2,5, Radke (E); 1:2,5, Thomas 1:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.