Enge Kiste mit vielen Toren

Einen erneut starken Auftritt legte unsere Erste am 6. Spieltag der Landesklasse Ost hin: Mit 5:4 (3:3) bezwang sie den Tabellenzweiten, FSV Blau-Weiß Wriezen, und kam so zum dritten Saisonsieg. Nach diesem Spieltag tummeln sich nun sechs Mannschaften auf den Plätzen vier bis neun der LKO mit jeweils drei Siegen und drei Niederlagen, wobei unsere Männer über das schlechteste Torverhältnis verfügen.

Das Spiel begann gleich mit einem Schock für den SVW: Kaum angepfiffen, zeigte der Schieri auf den Elfmeterpunkt. Die Woltersdorfer Abwehr – noch unsortiert im Tiefschlaf – bekam den Ball nicht geklärt. Nach einer unübersichtlichen Rangelei kam ein Wriezener im Strafraum zu Fall, den fälligen Elfer verwandelte Mathias Krüger souverän. Doch die Gastgeber steckten den Kopf nicht in den Sand, zeigten neu gewonnenes Selbstvertrauen und gaben den Ton an. Philipp Karras brauchte nicht einmal zehn Minuten, um seine Torjägerqualität unter Beweis zu stellen, und drehte mit zwei Supertreffern das Spiel. Den ersten schob er ins linke untere Eck, nachdem er sich gekonnt in den Strafraum gedribbelt hatte, den zweiten bekam er von Felix Westphal passgenau vorgelegt. Bruder Gordon setzte mit einem 20-m-Knaller zur 3:1-Führung noch eins drauf. Zwei Minuten später verpasste Christian Krüger mit einem Lupfer, weiter zu erhöhen. Fast im Gegenzug dieser „Hundertprozentigen“ fiel der Anschlusstreffer, und quasi mit dem Pausenpfiff der Ausgleich, denn auch die Wriezener haben mit Marcel Mathias einen Top-Stürmer in ihren Reihen.

Dennoch kamen die Gastgeber mit breiter Brust aus der Kabine, wollten ihr Heimspiel diesmal nicht wie gegen Storkow mangels fehlender Konzentration verlieren. Dieser unbedingte Siegeswille in einer geschlossenen Mannschaft gab wohl auch den spielentscheidenden Ausschlag. In der 47. Minute erzielte Andy Häricke die erneute Führung für den SVW. Philipp Karras erhöhte nach einer gekonnten Einzelaktion mit seinem dritten Tor auf 5:3. Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange warten. Auch Marcel Mathias schnürte seinen Dreierpack zum erneuten Anschlusstreffer.
Das Spiel blieb bis zum Abpfiff heiß umkämpft mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Doch Woltersdorf rettete den Dreier über die Zeit, Teamgeist und Kampfkraft überzeugten.

Aufstellung SVW: Dennis Viktor; Marco Zühlke, Nico Töpfer, Jens-Uwe Zöphel, Andreas Zellmer; Felix Westphal, Fabian Kussatz, Gordon Karras, Christian Krüger; Andy Häricke (63. Eik Engelmann), Philipp Karras
Tore: 0:1 Mathias Krüger (2., FE), 1:1, 2:1 Philipp Karras (6., 11.), 3:1 Gordon Karras (14.), 3:2, 3:3 Marcel Mathias (29., 45.), 4:3 Andy Häricke (47.), 5:3 Philipp Karras (70.), 5:4 Marcel Mathias (73.)
Schiedsrichter: Thomas Engels (Ludwigsfelde), Zuschauer: 55

Ein Gedanke zu „Enge Kiste mit vielen Toren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.