Puste nur für eine Halbzeit

Nach zweiwöchigem Intensiv-Training unserer Ersten zeigten sich die Männer um Kapitän Andreas Zellmer in ihrem ersten Testspiel – und verloren bei Germania Schöneiche II mit 2:4 (1:1). Fünf Spieler der Zweiten mussten aushelfen, damit überhaupt ein Team auflaufen konnte: 11 Mann aus dem Kader fehlten – Arbeit, Urlaub, Verletzungen… Dennoch zeigte die Mannschaft in der ersten Halbzeit teils sehr ansehnlichen Fußball. Am besten von den Neuzugängen präsentierte sich Florian Walckowiak, der immer wieder seine Schnelligkeit aufblitzen ließ, aber leider von seinen Mitspielern oft allein gelassen wurde und selbst das Tor nicht traf. Jedoch bereitete er nach einer knappen Viertelstunde den Führungstreffer zum 1:0 vor, indem er sich auf der rechten Seite stark durchsetzte und den Ball perfekt präsentierte, so dass Michael Kramos, der ebenfalls zu toller Form auflief, abstauben konnte. Leider zeigte danach unsere Abwehr Schwächen, so dass Germania eine Minute später ausgleichen konnte. Nach einer halben Stunde hatte der SVW seine stärkste Phase, verfehlte aber leider immer wieder das Tor.

In der zweiten Halbzeit schien der Aufsteiger in die Landesklasse platt: Kondition und Konzentration ließen stark nach, so dass Germania locker aufspielen und Tore schießen konnte. Fünf Minuten vor Schluss kam Benjamin Scholz, sah und traf zum 2:4-Anschlusstreffer, was aber leider nur noch Ergebnis-Kosmetik war.

„Auch solche Spiele sind wichtig in der Vorbereitung“, waren sich die Trainer Uwe Stammnitz und Karsten Schwabe am Ende einig, das Team – wenngleich nicht das „Dream-Team“ – hatte bislang nur trainiert und nicht gespielt. Und bis zum Saisonbeginn ist noch genügend Zeit für eine gute Vorbereitung. „Und wenn alle Mann an Bord sind, wird es auch wieder besser laufen“, nickten sich beide zu.

Aufstellung: Paul Franzke (Mathias Bütow); Ingo Grütza (Dennis Viktor), Nico Töpfer, Daniel Dloniak, Alexander Busche; Andreas Zellmer, Michael Kramos, Marco Zühlke (Benjamin Scholz), Jörg Dreher (Elia Bellillo), Gordon Karras; Florian Walckowiak

Tore: Michael Kramos, Benjamin Scholz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.