Borussia Fürstenwalde chancenlos in Woltersdorf

Mit einer souveränen und geschlossenen Mannschaftsleitung setzten die 1. Männer ihre Erfolgsserie  fort und bleiben damit 2009 ungeschlagen. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den Tabellen-Neunten Borussia Fürstenwalde klar mit 6:0 (3:0) und führen weiterhin die Spreeliga an.

Von Beginn an standen die Borussen unter Druck. Sie hatten spielerisch nicht viel entgegen zu setzen und glänzten ausschließlich mit ihrer rustikalen Gangart in den Zweikämpfen. Die Woltersdorfer harmonierten in allen Mannschaftsteilen und spielten gut nach vorn.
Nach einer weiten Eingabe von der rechten Seite durch Andreas Zellmer erzielte Gordon Karras in der 8. Minute mit einem Heber  über den herausstürzenden Gästekeeper das 1:0. Wir hielten das Tempo weiter hoch und erzielten nach Vorarbeit durch Eik Engelmann und Gordon Karras in der 20. Minute mit einem Abstauber durch Fabian Kussatz das 2:0. Nach einem Handspiel im Borussen-Strafraum verwandelte Gordon Karras den fälligen Elfer in der 30. Minute zum hochverdienten 3:0 Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir für einige Minuten Abstimmungsprobleme im Defensivbereich, die aber glücklicherweise durch harmlose Gäste nicht bestraft wurden. Danach lief der Motor wieder auf Hochtouren, und Andreas Zellmer packte seinen rechten „Hammer“ aus und erzielte aus gut 35 Metern in der 53. Minute von halbrechts unhaltbar das 4:0. In der 65. Minute traf erneut Fabian Kussatz, diesmal per Kopf nach einem Freistoß von der linken Seite durch Gordon Karras. Den Schlusspunkt setzte Gordon Karras mit seinem dritten Treffer in der 78. Minute nach Vorarbeit von Steve Bretschneider.
Ein Kompliment an alle – inklusive Ergänzungsspielern – für die kompakte Mannschaftsleistung.

Aufstellung: Paul Franzke, Timo Fischer (62. Tom Schilling), Ingo Grütza, Alexander Busche, Steve Bretschneider, Martino Gatti (69. Elia Bellillo), Andreas Zellmer (75. Dennis Viktor), Christian Krüger, Gordon Karras, Fabian Kussatz, Eik Engelmann

Tore: Karras (8., 30., 78.), Kussatz (20., 65.), Zellmer (53.)

Infos: Uwe Stammnitz

2 Gedanken zu „Borussia Fürstenwalde chancenlos in Woltersdorf“

  1. Uhhh das wird ja alle nochmal richtig spannend belibt dran Maenners und immer schon die Ziele im Auge berhalten.

    Schoene Gruesse aus NZ

  2. hi männerz,

    schön zu hörn,dass ihr weiter fleißig am aufstieg bastelt. und hangelsberg wird auch noch patzn!!!
    gratulation an euch und weitermachn!

    greeetz ausm nordn

Kommentar verfassen