Ungefährdeter Sieg gegen Eiche Groß-Rietz

In ihrem letzten Heimspiel vor der Winterpause gingen die 1. Männer des SV Woltersdorf mit einem klaren 9:0 (5:0)-Erfolg vom Platz. Nun folgen noch zwei Auswärtsspiele, bevor es in die verdiente Ruhepause geht.

Der SV Eiche Groß Rietz reiste zu spät an,  so dass die Partie mit einer halben Stunde Verspätung begann.
Wir gingen diesmal mit zwei Stürmern und einer personellen Umstellung auf der Liberoposition ins Spiel und setzten so den Gegner von Beginn an unter Druck. Die Tore fielen in regelmäßigen Abständen, wobei der Keeper der Gäste noch einige hochkarätige Chancen entschärfen konnte. Die Abwehr um Neu-Libero Timo Fischer stand sicher, und im Mittelfeld agierten Martino Gatti und Gordon Karras als unermüdliche Antreiber im Spiel nach vorn. Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können bzw. müssen. Zum einen verhinderten Pfosten und Querlatte dies und zum anderen wurde noch eine Vielzahl von Chancen ausgelassen, weil vorm Tor wie so oft zu kompliziert agiert wurde.

Aufstellung:
Christian Busche; Timo Fischer; Alexander Busche, Ingo Grütza; Steven Schrottge (50. Minute Eik Engelmann), Nico Töpfer, Martino Gatti, Fabian Kussatz; Gordon Karras; Patrick Müller (65. Minute Dennis Viktor) Christian Krüger (46. Minute Marcel Richter)

Tore: 1:0 Gatti (6.), 2:0 und 3:0 Karras (17. und 37.), 4:0 Kussatz (43.), 5:0 Müller (45.)
6:0 und 7:0 Engelmann (60. und 71.), 8:0 Töpfer (80.), 9:0 Viktor (83.)

Ein Gedanke zu „Ungefährdeter Sieg gegen Eiche Groß-Rietz“

  1. Servus z´sammen!!!

    War ma schön in der alten Heimat zu sein. Neuer Sportplatz( übrigends sehr gut geworden), nen paar bekannte Leute getroffen, und dann noch so ein Ergebnis. Leute wenn es dieses Jahr nicht klappt, wann dann? Greetz aus (noch) Berlin!!!

Kommentar verfassen