5 Tore von Nico Kästner: Pokalrevanche geglückt

Den D-Junioren des SV Woltersdorf ist durch einen hart erkämpften 7:3 (3:2) Erfolg gegen Preußen Bad Saarow eine erfolgreiche Revanche für die Pokalniederlage gelungen. Die Woltersdorfer verteidigten durch diesen Erfolg die Tabellenführung und sind weiter ohne Punktverlust in der Staffel West.

Von Beginn an waren die Woltersdorfer bemüht, das Spiel zu bestimmen. Die Abwehr stand sehr gut, und das Mittelfeld und die Angreifer spielten gute Möglichkeiten heraus. In der 6. Minute war es unser Torschütze vom Dienst, Chris D’Hooge, der nach einer schönen Kombination mit Maurice Buley zum 1:0 einschob. In der Folgezeit versuchten die Gastgeber, das Spiel zu drehen und kamen zu Torchancen. In der 11. Minute fiel nach einem Abstimmungsproblem in der Abwehr der 1:1-Ausgleich, als der gegnerische Torschütze ungehindert einköpfen konnte. In der Folgezeit spielten die Woltersdorfer weiter nach vorn und erzielten wiederum durch Chris D’Hooge den 2:1-Führungstreffer. In der Folgezeit lief das Kombinationsspiel unserer Mannschaft: Wir gingen durch einen Weitschuss durch den Kapitän Nico Kästner mit 3:1 in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des sehr gut agierenden Schiri gelang dem Gastgeber der Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber mit neuem Elan aus der Kabine und bestürmten unser Tor, wobei sich unser Keeper Rudi Dietl mehrfach auszeichnen konnte und den Vorsprung verteidigte. Zu diesem Zeitpunkt gelang es uns nicht, das Spiel der ersten Halbzeit weiter zu führen. Mitte der zweiten Hälfte begann unser Kapitän Nico Kästner, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Zuerst verwandelte er einen direkten Freistoß fast von der Seitenlinie zum 4:2, wobei der Ball vom Innenpfosten ins Tor sprang. Danach drehten die Saarower wieder auf und kamen nach einen Querschläger zum 4:3- Anschlusstreffer. Wiederum war es Nico Kästner, der nach einem tollen Solo zum 5:3 einschob. Nach diesem erneuten Treffer war die Moral der Gäste gebrochen und Nico Kästner erzielte auch die beiden letzten Tore zum 7:3 Endstand.

Insgesamt war es ein tolles, spannendes Spitzenspiel mit schönen Aktionen auf beiden Seiten. Die Woltersdorfer waren insgesamt die bessere Mannschaft und hatten in dem 5-fachen Torschützen Nico Kästner und einem überragenden Torhüter Rudi Dietl die besten Spieler auf dem Platz. Am kommenden Wochenende kommt mit Union Fürstenwalde II der augenblickliche Tabellendritte nach Woltersdorf.

Aufstellung: Dietl – Kuppelmayr, Magin (Block), Balzer (Zabel) – Höhne (Barile), Kästner – Buley, D’Hooge (Zander)

Tore: 1:0, 2:1 D’Hooge, 3:1, 4:2, 5:3, 6:3, 7:3 Kästner

Ein Gedanke zu „5 Tore von Nico Kästner: Pokalrevanche geglückt“

  1. Es war trotz Regen ein ganz tolles Spiel-spannend bis zur letzten Minute.Klasse Mannschaft -macht weiter so!!

Kommentar verfassen