E2 mit tollem 2. Platz in Zeuthen; E1 sichert vorzeitig Teilnahme am EWE-Cup Finalturnier

Wie schon in der Vorwoche waren auch diesen Samstag wieder zwei E-Juniorenteams in der Halle bzw. noch einmal Draußen im Einsatz.

Die Eintracht Miersdorf/Zeuthen hatte zu einem 2008er Hallenturnier mit insgesamt 8 Mannschaften eingeladen. Es wurde Futsal gespielt mit jeweils 12 Minuten pro Partie. Abgesehen vom Gastgeber, war das sicherlich nicht nur für unsere Jungs ungewohnt und es galt die Futsal-Regeln möglichst schnell zu verinnerlichen. Das gelang den Jungs auch recht schnell und so konnten wir uns dank einer guten spielerischen und kämpferischen Leistung sowie der Nervenstärke beim 6m-Schießen bis ins Finale spielen. Dort mussten wir uns – in Ermangelung mehrerer Auswechselspieler mit deutlich nachlassenden Kräften – erstmals an diesem Tag einem Gegner geschlagen geben, was die Freude der Jungs über ein tolles Turnier und einen super 2. Platz aber überhaupt nicht trübte.

Im ersten Gruppenspiel gegen Erkner gingen wir nach einer kurzen „Abtastphase“ mit 1:0 in Führung. Den zwischenzeitlichen Ausgleich steckten wir gut weg und konnten uns am Ende mit einem 2:1 Sieg über einen gelungenen Turnierstart freuen. Im nächsten Spiel gegen Miersdorf/Zeuthen II waren wir zwar spielerisch überlegen, aber zwei schnelle Gegenstöße ließen uns 0:2 in Rückstand geraten.  Doch mit großer Moral und viel Entschlossenheit konnten wir noch zum 2:2 ausgleichen. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen den Friedenauer TSC waren wir bereits für das Halbfinale qualifiziert, mit einem Sieg wollten wir aber dem Turnierfavoriten Miersdorf/Zeuthen I im Halbfinale aus dem Weg gehen. Wir spielten sehr konzentriert, gestatteten dem auffälligsten Spieler von Friedenau kaum eine Entfaltungsmöglichkeit und gewannen so äußerst verdient mit 4:0.

Im Halbfinale gegen Eintracht Königs Wusterhausen wurde es spannend. In einer ausgeglichenen Partie gelang uns zunächst das 1:0, doch Königs Wusterhausen konnte zurückschlagen und ausgleichen. Dabei blieb es auch nach 12 Minuten und die Entscheidung  musste im 6m-Schießen fallen. Unsere Jungs behielten die Nerven, alle drei Schützen trafen, beim Gegner nur zwei, wodurch wir ins Finale gegen Miersdorf/Zeuthen I einzogen.

Zeuthen war bis dahin mit blütenweißer Weste durch Turnier spaziert: 4 Siege und 11:0 Tore und auch gegen uns behielten sie letztlich verdient mit 3:0 die Oberhand und sicherten sich den Turniersieg. Glückwunsch an den Gastgeber und Danke für ein super organisiertes Turnier.

Für den SVW spielten diesmal: Zeno – Noah K, Noah R. – Jonah (1 Tor), Norik (8 Tore), Marvin

Zumindest witterungstechnisch deutlich ungemütlicher hatte es die E1 im EWE-Cup Spiel zuhause gegen den RSV Waltersdorf. Bei schneebedecktem Boden und im ständigen Schneetreiben waren es nicht die angenehmsten Fußballbedingungen für beide Teams. Da der Boden aber nicht gefroren war und keine erhöhte Rutschgefahr bestand, konnte unser 4. EWE-Cup Spiel problemlos stattfinden.

Das Spiel selbst war fast eine Kopie der vorangegangenen Partie gegen Wünsdorf: In der ersten Halbzeit machen wir sehr Vieles richtig, spielten mit viel Zug zum Tor, waren konzentriert bei den Abschlüssen und führten so zur Halbzeit auch in der Höhe völlig verdient mit 10:1. Abgesehen von 2-3 Bällen, die auf dem Schneeboden mal durchrutschten, hatten wir hinten nicht allzu viel zu tun und kontrollierten klar das Spielgeschehen.

In der 2. Halbzeit änderte sich zwar an unserer Feldüberlegenheit nichts, doch unsere Aktionen wurden immer unkoordinierter und ein zielstrebiges Zusammenspiel auf das Tor des Gegners, insbesondere im Strafraum, war kaum noch zu erkennen. Immer wieder liefen wir ohne echten Plan mit dem Ball am Fuß auf die sich mittig im Strafraum postierten Verteidiger von Waltersdorf zu. Dort stoppten wir meist den Ball, versuchten uns an Finten ohne Anschlussbewegung, in der vergeblichen Hoffnung, der Gegner würde auch so den Weg zum Tor freimachen, um schließlich den Ball noch zwei-dreimal zwischen unseren Angreifern hin- und her zu schubsen, bis Wünsdorf genug hatte und den Ball wieder aus der Gefahrenzone schlug und sich das „Ganze“ wiederholte. Erst zum Ende hin bauten wir unser Spiel wieder etwas besser auf und kamen so auch zu zwingenderen Torchancen. Drei Tore gelangen uns noch in der zweiten Halbzeit zum ungefährdeten 13:1 Erfolg. Es spricht für die Jungs, dass sie selbstkritisch genug sind und sich nach dem Spiel darin  einig waren, dass wir die 2. Halbzeit deutlich unter unseren spielerischen Möglichkeiten absolviert hatten.

Die Tabelle in unserer Gruppe führen wir mit der Optimalpunktzahl 12 und einem Torverhältnis von 55:3 sicher an und haben damit bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Gruppenphase die Teilnahme am Finalturnier im EWE-Cup geschafft.

Für die E1 spielten: Jannik – Jonathan (1 Tor), Yannick – Lasse (3 Tore), Luca (2 Tore), Richard (2 Tore) – Nick (4 Tore), Maddox; 1 ET

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.