E2 unterliegt erneut knapp; E1 souverän

Das erste Auswärtsspiel der Saison führte die E2 am Samstagvormittag zur E2 von Gosen. Nach der etwas unglücklichen Niederlage in der Vorwoche wollten wir diesmal vor allem mutiger auftreten und die spielerische Überlegenheit der Jungs besser nutzen.

Die erste Halbzeit begannen wir dann auch sehr konzentriert und dominierten klar das Spielgeschehen. Gosen hatte kaum Ballbesitz und wurde von uns stark unter Druck gesetzt. Bis in Strafraumnähe konnten wir auch eine Vielzahl von Angriffen gut vorbereiten. Doch leider fehlte uns auch an diesem Tag wieder ein wenig das notwendige Selbstvertrauen und die Übersicht, um die Angriffe konsequent in Richtung Tor abzuschließen. Der „letzte Pass“ kam zu häufig nicht an oder Torschüsse wurden abgeblockt. Wie es konsequenter geht, zeigte Gosen. Sobald sich einmal die Gelegenheit bot, wurden die Bälle sofort nach Vorne gespielt. Diese Kontersituationen waren stets gefährlich und dreimal konnte Gosen die Konter sogar erfolgreich abschliessen. Da unsere Jungs in der ersten Halbzeit nur dreimal trafen, ging es mit 3:3 in die Pause.

Bleiben die Jungs ruhig und versuchen weiter zusammenspielen, wäre es wohl nur eine Frage der Zeit gewesen, wann wir in der 2. Halbzeit in Führung gehen. Doch das klappte leider nicht. Zu übermotiviert gingen wir nun zu Werke. Immer wieder versuchten wir mit Einzelaktionen nach Vorne zu stürmen und vernachlässigten so unsere Positionen. Damit spielten wir Gosen in die Hände, die unsere Unordnung ausnutzen konnten. 5 Minuten vor dem Ende führte Gosen 6:3. Erst jetzt kehrte wieder mehr Ruhe in unser Spiel und sofort lief das Spiel wieder nur auf das Gosener Tor. In den Schlußminuten konnten wir sogar noch auf 5:6 verkürzen, doch zum Ausgleich reichte die Zeit dann doch nicht mehr.

Für die E2 spielten: Nathanael – Arne, Patrick, Noah R. – Noah K. (1 Tor), Marvin (1 Tor), Zeno (2 Tore) – Hannes, Maddox; 1 ET

Einen Tag später war die E1 bei bestem Fußballwetter zu Gast beim 2008er Jahrgang von Storkow. Auch bei der E1 geht es derzeit in den Spielen vor allem darum, sich als Team möglichst schnell zu finden. Auch wenn wir diesmal wieder viele verschiedene Positionen für die Spieler ausprobierten, waren wir von Beginn an hellwach und ließen zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, dieses Spiel zu gewinnen. Insbesondere die Zweikämpfe konnten wir im Mittelfeld und Abwehr meist für uns entscheiden, sodass bereits in der ersten Halbzeit Storkow kaum einmal vor unser Tor kam. Lediglich bei Eckbällen mussten wir auf der Hut sein. Ansonsten spielte sich das Geschehen meistens in der gegnerischen Hälfte ab. Bei aller Überlegenheit, wirkte unser Spiel dennoch teilweise etwas zerfahren und im Abschluss zu überhastet. Zudem machten wir es dem Gegner relativ einfach, indem wir zu wenig die Spielfeldbreite nutzten und im Passspiel nach vorne zu ungenau agierten. Das wir bis zur Pause eine hoch verdiente 6:0 Führung rausgeschossen hatten, lag vor allem an unserer Entschlossenheit und dem energischen Nachgehen zum Ball im Strafraum des Gegners.

In der zweiten Halbzeit konnten wir dann unser Spieltempo deutlich erhöhen. Mit zunehmender Spieldauer war Storkow davon immer mehr überfordert. Wir nutzen nun besser die Breite des Spielfelds. Das Passspiel war deutlich genauer, so dass wir auch vor und in dem Strafraum immer wieder Mitspieler in gute Schussposition brachten und mit konsequenten Torabschlüsse fast im Minutentakt für Gefahr vor dem Storkower Tor sorgten. Obwohl wir fast ausschließlich im Angriff waren, vernachlässigten wir nicht die Defensive und blieben bei sporadischen Kontern des Gegners stets aufmerksam. Lediglich ein kleines Missverständnis beim Abwurf des Torhüters führte zum verschmerzbaren Ehrentreffer von Storkow. Unsere Jungs waren bis zum Schlusspfiff mit viel Spiel- und Lauffreude dabei. 13 Mal konnten wir noch über Tore jubeln. Am Ende stand ein ungefährdeter und insbesondere in der zweiten Halbzeit teilweise schön herausgespieltr 19:1 Erfolg.

Für die E1 spielten; Jannik – Yannick (1 Tor), Jonathan (3 Tore), Jonah – Richard (4 Tore), Lasse (1 Tor),  Luca (2 Tore) – Nick (3 Tore), Benjamin (5 Tore)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.