Starker Endspurt sichert wichtige Punkte

In ersatzgeschwächter Besetzung hat die zweite Mannschaft des SV Woltersdorf ein fast schon verloren geglaubtes Spiel bei Rauen IV noch gedreht und mit 10:8 wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt.

Es ging gar nicht gut los, denn beide Doppel mussten Niederlagen quittieren. So lief Woltersdorf bis in die Schlussphase einem Rückstand hinterher.  Mit 8:5 führten die Gastgeber, ehe ein Schlussspurt mit fünf Siegen in Serie die Partie noch zu Gunsten der Woltersdorfer kippen ließ.

Wichtig war, dass in den Einzeln alle Akteuere mindestens zwei Siege beisteuern konnten. Stefan Mathes und Jürgen Frehse feierten drei Erfolge, wobei das 3:1 von Frehse im Schlüsselspiel über Bernd Roggatz  den Woltersdorfern die Tür zum Gesamterfolg öffnete.

Ebenso wichtig war der Sieg von Stefan Mathes über den bis dato ungeschlagenen Adrian Panzner, der allerdings beim Stand von 1:2 wegen einer Verletzung das Spiel aufgeben musste.  Die Ersatzleute Reinhart Hanner und Frank Thomas vertraten Heinz Maleck und Bernd Klose gut und steuerten je zwei Punkte durch Siege über Markus von Collrepp und Karsten Schulze bei. Dem Rauener Ersatzmann Schulze gelang mit einem 3:0 über den sonst großartig aufspielenden Stefan Mathes immerhin die Überraschung des Tages.

Nach dem vierten Saisonerfolg rangieren die Woltersdorfer weiter auf Platz acht, haben aber mit 9:15 zwei Minuspunkte weniger auf dem Konto als das Siebte GSG Fürstenwalde III. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz beträgt nun aber schon sieben Punkte.

Punkte: Nathes 3:1,5, Frehse 3:1,5, Thomas (E) 2:2,5, Hanner 2:2,5

DSCN0751

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.