F1-Junioren nach 4 Spieltagen mit Licht & Schatten

3. Meisterrundenspiel: F1 verliert zu Hause gegen FC Strausberg I mit 1:2

Samstag, 21.03.2015 – 9.00 Uhr, Heimspiel gegen FC Strausberg. Nachdem in der Vorwoche im Derby die erste Mannschaft des FV Erkner klar besiegt wurde, gingen unsere Jungs voll motiviert an ihre neue Aufgabe. Kein Geringer, als der FC Strausberg, Staffelsieger ihrer Vorrunde und nun Pokalhalbfinalist forderte uns heraus.
Unser Team begann in der 1. Minute mit einem Paukenschlag. Nach einer tollen Kombination über die rechte Außenseite gab Emil den Ball in die Mitte, der Ball tippte einmal auf und unser kleinster Spieler, Luca, haute ihn mit einem tollen Fallrückzieher in die Maschen.
Wahrscheinlich fiel das Tor zu früh. Unsere Jungs zogen sich nun etwas zurück und Strausberg bekam erste Möglichkeiten.
In der 11. Spielminuten rutschte unserem Torhüter eine Hereingabe des Gegners leider aus den Händen, der Nachschuss führte zum Ausgleich. Damit nicht genug, Mannschaft und Torhüter waren irritiert, folgte direkt nach Wiederanstoß ein Fehlpass, gefolgt von einer Bogenlampe – 12. Minute 1:2.
Die restlichen Minuten der ersten Halbzeit waren ein kampfbetontes, gutes Fußballspiel.

Halbzeit, Durchatmen, Kräfte sammeln – Ansprache ans Team, Torhüter aufbauen.

Die 2. Halbzeit fand fast ausschließlich in der Hälfte der Gästemannschaft statt. 2 – 3 Gegenstöße Strausbergs konnten wir mit Glück und Geschick abwehren. Der Rest ist schnell geschildert. Wir haben es bis zur letzten Sekunde, trotz großem Willen und Kampf, nicht mehr geschafft, den Ball gefährlich auf das Tor des Gegners zu schießen.

Fazit: Einsatz und Kampf waren gut, aber in der Meisterrunde müssen wir lernen, die wenigen Chancen besser zu nutzen. Strausberg hat ein gutes Team – Gratulation. Wir waren nah dran.

Für den SV 1919 Woltersdorf – F1-Junioren spielten (Tore/Vorlagen):
LEON (TW); OSKAR; JULIEN; FINN S.; LUCA (1/0); EMIL (0/1); BEN; NEIL

——————————————————————————————————————————————-

4. Meisterrundenspiel: F1 gewinnt bei SPG Gorgast/Manschnow/Golzow I mit 1:7

Samstag, 28.03.2015 – 11.00Uhr stand das 4. Pflichtspiel der Meisterrunde an.
Um des Gegners Platz zu erreichen, mussten wir ca. 1 Stunde Richtung Polen reisen, das Spiel sollte zum Glück erst gegen 11Uhr starten. Wir wurden sehr freundlich empfangen.
Nachdem unsere verwöhnten Vorstadtfußballer sich über den Zustand der Kabinen beklagten, hieß es schnell umziehen und warm machen. Da der Schiri noch ein Spiel vor uns zu pfeifen hatte, begannen wir 5 min später. Wunderten sich die Jungs eben noch über die Kabinen, so war der Platz eine echte Herausforderung. Passspiel und Ballannahme mutierten zum Glücksspiel und für das vollständige Dorfgefühl, wurden alle Spieler und Zuschauer von mehreren Wolken Obstfliegen (hoffen wir zumindest) aggressiv belagert. Wer genug einatmete konnte sich das Mittagessen sparen.
Die Marschroute hieß kämpfen und Druck machen. Gesagt getan, wir gingen schnell mit 0:1 in Führung und hatten den Gegner im Griff. Bei einem kurzen Rückspiel zu unserem Torhüter Leon blieb der Ball einfach in einem Loch liegen und der Gegner konnte dank schnellerer Reaktion den Ausgleich erzielen. Trotzdem erhöhten wir vor der Pause auf 1:3.

Halbzeit, Landluft einatmen – kurze Ansprache der Trainer: Wir wollen weiter nach vorne spielen und Tore für ein gutes Torverhältnis erzielen.

Das gelang uns in der 2. Halbzeit noch viermal – Endstand 1:7 für unsere F1. Die Tore resultierten aufgrund des Platzes quasi alle aus Einzelaktionen – Vorlagen konnten wir nicht erkennen.

Fazit: Souveräner Auswärtssieg der F1. Manko wieder einmal die Chancenverwertung – es hätte zweistellig werden müssen.

Für den SV 1919 Woltersdorf – F1-Junioren spielten (Tore/Vorlagen):
LEON (TW); OSKAR; JULIEN (2/0); FINN S.; LUCA; EMIL (3/0); BEN; NEIL (2/0)

——————————————————————————————————————————————-

Wir stehen nun nach 4 Spielen mit 2 Siegen und 2 Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle. Die Heimniederlage gegen Union Booßen I tut noch immer weh, besonders wenn man die weiteren Ergebnisse des Teams betrachtet.

Nach der Osterpause geht es mit 2 schweren Aufgaben weiter. Zuerst empfangen wir unseren zukünftigen Pokalhalbfinalgegner, 1.FC Frankfurt, zu Hause zum Punktspiel und im Anschluss spielen wir Auswärts bei Union Fürstenwalde, welche uns in der Vorrunde die einzige Niederlage beigebracht haben.

Wir sind weiter voll motiviert, freuen uns in der Meisterrunde dabei zu sein und wollen versuchen, höhergesetzte Teams aus den größeren Städten „zu ärgern“. Weiter geht’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.