Geplatzter Knoten bei Kantersieg in Cottbus

Der zweite Spieltag unserer U14 ging mit zwei überragenden und stets ungefährdeten Siegen zu Ende. In Cottbus ging es im ersten Spiel des Tages zunächst gegen die Gastgeber, die damit ihr erstes Spiel in dieser Saison hatten. Von Beginn an unter Druck gesetzt, konnten wir viele Fehlpässe unserer Gegner provozieren, die anschließend meist durch einfache Korbleger in Punkte verwandelt werden konnten. Erst nach 7 gespielten Minuten im ersten Viertel mussten wir den ersten Korb durch unsere Gegner hinnehmen. Zur Halbzeit stand es dann bereits 47:7. Im dritten Viertel waren unsere Jungs unstoppbar, mit 45:2 Punkten konnte ein neuer Scoring-Rekord einer Woltersdorfer Basketballmannschaft aufgestellt werden. Die 100 Punkte konnten dann bereits in der dritten Minute des letzten Viertels erreicht werden. Das Spiel ging mit 99 Punkten Differenz (115:16) zu unseren Gunsten aus. Auch damit konnte ein neuer Rekord gefeiert werden. Schöner Nebenaspekt: alle unserer Spieler konnten Punkten, selbst unser kleinster und neuester Spieler Georg (vorher bei Fürstenwalde) konnte 2 Körbe verbuchen.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Mannschaft aus Fürstenwalde, die wir bereits in der vergangenen Saison als Gegner hatten. Das Team war dabei personell kaum verändert, lediglich auf der Center-Position war ein neuer Spieler zu finden. Während sich die ersten 5 Minuten noch spannend gestalteten (4:2 für uns), konnten wir danach wieder unser Spiel spielen und zogen kontinuierlich weiter davon. Stand zur Halbzeit: 40:13. Auch in diesem Spiel konnte die Halbzeitpause genutzt werden um neue Konzentration und Kraft zu sammeln. Das dritte Viertel war mit 32:5 wieder das Stärkste des Spiels gewesen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt natürlich längst entschieden und die Marke von 100 Punkten lag zwar noch in Reichweite, stellte aber kein direktes Ziel mehr dar. Doch als in der letzten Minute noch einmal 6 Punkte erzielt werden konnten, war es am Ende fast schon schade die 100 nicht mehr voll machen zu können.

Nachdem wir aber in der vergangenen Saison zwei Niederlagen gegen Fürstenwalde einstecken mussten, konnten wir jetzt zeigen, dass die individuelle und auch die teaminterne Entwicklung vorhanden ist und steil nach oben zeigt.

Trotz der deutlichen Siege zeigten sich noch Schwächen, die in der kommenden Woche in einem Trainingslager ausgebessert werden können. Momentaner Platz in der Tabelle ist direkt hinter Eisenhüttenstadt, der zweite Rang. Das weitere Ziel für diese Saison ist damit der erste Platz in der Bestenklasse u14, der mit einem Sieg gegen ‚Hütte mit einer Differenz von 15 möglich wäre.

Topscorer des Spieltages

Spiel gegen Cottbus:

Clemens (30), Leon (23), Lukas (17), Maro (13), Jannik und ‚Bruno‘ (10), Arved (6), Georg (4) und Elias (2)

Spiel gegen Füwa:

‚Max‘ und Jannik (24), Clemens (18), Leon (14), Lukas (12), Maro (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.