Ohne Punkt in die Winterpause

Die zweite Mannschaft des SV Woltersdorf geht ohne Punktgewinn als Tabellenletzter der Landesklasse, Gruppe 2, in die Winterpause. Im Nachholespiel bei Motor Hennigsdorf III gelangen beim 3:10 immerhin drei Einzelsiege.

Für die Teilerfolge sorgten Kapitän Mike Birke sowie die beiden Youngster Sascha Lebede und Sebastian Seidel jeweils mit Siegen über den Hennigsdorfer Justin Voigt. Im Doppel hatte das Woltersdorfer Jugend-Duo gleichfalls gut mitgehalten und musste sich erst im fünften Satz mit 2:11 dem Gastgeber-Doppel Marcus Jenkins/Stefan Sommerfeld geschlagen geben.

Wieder wurde der verletzte Manschaftsleiter Gerd-Peter Wulfmeier sehr vermisst. Mit dem bisher besten Woltersdorfer (Bilanz 6:7) hätte es beim Tabellensechsten (4:10 Punkte) sicher ein spannenderes Match geben können. Die Halbzeit-Bilanzen der anderen Woltersdorfer Stammspieler in der schweren Spielklasse sehen entsprechend des Tabellenstandes nicht gerade rosig aus:  Mike Birke (2:15) und Sascha Lebede (2:14) erkämpften zwei Siege, Roland Bastek einen (1:16).

Punkte: Birke 1:2,5, Seidel 1:2,5, Lebede 1:2,5, Bastek 0:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.