Die Vierte bleibt hinter der Fünften

Die vierte Mannschaft hat das vereinsinterne Duell um die Vermeidung der Roten Laterne in der 2. Tischtennis-Kreisklasse gegen die Fünfte des SVW verloren. Zum Hinrundenabschluss rangiert die Vierte nach der 1:10-Klatsche gegen Spreeufer Fürstenwalde II mit nur zwei Zählern auf dem letzten Platz, obwohl man das direkte Duell gegen die Vereinskameraden gewonnen hatte.

Im Nachholspiel gegen den Drittletzten vom Spreeufer waren die Woltersdorfer überraschend ohne Siegchance. Den einzigen Zähler konnte Manne Radke mit einem 3:0 über Ersatzmann Eberhard Heinrich verbuchen.

„Ich kann es nicht erklären, aber wir sind insgesamt bei weitem nicht so gut drauf wie noch in der vergangenen Saison“, erklärte Mannschaftsleiter Bernd Klose, dessen Team im Vorjahr lange um die Spitze mitgekämpft hatte und schließlich Fünfter geworden war.

Punkte: Radke 1:1,5, Klose 0:2,5, Petersik 0:2,5, Albrecht 0:3,5

Erfolgreichster Punktesammler im schwächelnden Team der Vierten war Manfred Radke mit 15:21 Siegen. Bernd Klose (10:16) und Paul Petersik (6:22) – im Vorjahr durchweg mit positiven Bilanzen sowie  Katrin Albrecht (7:23)  blieben deutlich hinter den Ergebnissen des vergangenen Jahres zurück.

Ein Gedanke zu „Die Vierte bleibt hinter der Fünften“

  1. Es ist für uns alle unerklärlich wie man von einem Jahr zum anderen Jahr so „absacken“
    kann.
    Schau dir mal unsere Bundesliga- Fußballer an,da passiert genau das Gleiche, immerwieder.
    Wenn die Spieler befragt werden nach dem warum hört man des öfteren “ wenn wir das wüßten
    könnten wir das verändern“.
    Brauchen wir auch einen neuen Trainer ? Nein,wir müssen uns da selber rausholen und ich denke wir können es trotzdem noch schaffen.
    Also, neues Jahr, neues Glück und aufgeben gibt es nicht.

    Allen Sportsfreunden frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr.

    In diesem Sinne Mädels und Jungs

    machs gut,

    Manne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.