Klarer Sieg gegen junge Hartmannsdorfer

Zum ersten Male seit Bestehen der Woltersdorfer Nachwuchs-Abteilung haben die SVW-Schüler einen Tischtennis-Vergleich gegen den TTC Hartmannsdorf ausgetragen, eine noch ganz junge Mannschaft, die im Schnitt 1-1,5 Jahre jünger ist als die Woltersdorfer.  Das Team, das von den Hartmannsdorfer Stammspielern Ingolf Loos und Annika Leder aufgebaut und trainiert wird, möchte im kommenden Herbst in die Schüler-Liga des Kreises LOS Nord einsteigen.

Wie der Nachwuchs-Verantwortliche des Tischtennis-Kreises, Heinz Maleck, erklärte, müsse man den Hartmannsdorfern bescheinigen, dass mit ihnen sehr engagierte, bewegliche und um technisches Rüstzeug bemühte Schüler heranwachsen. Die Arbeit der Übungsleiter trage erste, wenn auch noch bescheidene Früchte. „So war das Ergebnis des Vergleiches auch nicht das Wichtigste, sondern die Tatsache, dass der Tischtennis-Nachwuchssport nun auch bis nach Hartmannsdorf reicht und das sportliche Leben im LOS belebt und fördert“, sagte Maleck. Dank an die Verantwortlichen, die Liga wird  durch das neue Team mit Sicherheit bereichert.

So hatte die zweite Mannschaft der Woltersdorfer keine Probleme, den Vergleich im Vierer-Mannschaftssystem klar mit 18:0 Spielen zu gewinnen,  die Gäste gaben sogar nur einen Satz ab.
Für Woltersdorf spielten Nicholas Kiskemper, Leonard Peise, Tim Erping und als Ersatz für Bennett Bartonek Marvin Harbsmeier.

In der nächsten Zeit wird es einen weiteren Vergleich mit dem TTV Hartmannsdorf geben, bei dem die 3. Schülermannschaft des SVW die Liga-Neulinge testen will.

Info: Heinz Maleck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.