Abbruch in allen Ligen des Kreises – Dritte steigt auf

Der Tischtennis-Kreis LOS-Nord hat sich fünf Wochenen nach dem Abbruch des Spielbetriebes durch den Landesverband Brandenburg wegen der Corona-Krise für eine vorzeitige Beendigung der Saison entschieden. In der Kreisliga und der 1. bis 3. Kreisklasse standen eigentlich noch fünf Spieltage aus, als der Spielbetrieb wegen des Kontaktsverbots eingestellt werden musste.

In Abstimmung mit Mannschaftsleitern der meisten Vereine entschied sich Kreis, die Tabellen zum Zeitpunkt des Abbruchs im März zu werten. Damit hat die dritte Mannschaft des SV Woltersdorf überraschend als Zweiter der 2. Kreisklasse den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse geschafft. Sportlich verdient war dieser Erfolg allemal, da die Mannschaft in der Rückrunde ungeschlagen blieb und den Staffelsieger Rauen IV zuletzt mit 10:3 besiegt hatte.

Herzlichen Glükwunsch allen Akteuren der Dritten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.