Ü40 | mit 1:4 Niederlage vor dem letzten Spieltag 2019

Freitag, 08.11.2019 | SV 1919 Woltersdorf vs. TSG Rot-Weiß Fredersdorf-Vogelsdorf 1:4

Diesmal konnte ich nicht am Spiel teilnehmen und muss bei diesem Spielbericht aus zeitlichen Gründen auf die Vorarbeit unseres geschätzten Mitspielers zurückgreifen, welche ich gerne hier kopiert habe. Vielen Dank für die Vorbereitung des Spielberichtes!

Letzten Freitag ging es wieder um Punkte für die Ü40. Zu Gast war die TSG Rot Weiß Fredersdorf/Vogelsdorf. Die TSG hatte sich im letzten Jahr neu aufgestellt und nahm ab dieser Saison erstmalig am Punktspieltrieb teil. Durch 2 Freundschaftsspiele in der letzten Saison waren wir bereits bzgl. der Spielstärke des Gegner gewarnt – beide Partien gingen an die TSG.

Diese Woche fehlten LPE und Jörg „ der Lange“ dafür unterstützen zum wiederholten Mal Ronny R. und Mario L., sozusagen die Jugend der 40ziger. Die Formation wurde vorab vom Trainer dementsprechend geändert und los ging es pünktlich um 19.00 Uhr.

Wir standen, wie meistens in der 1 Halbzeit, tief und ließen den Gegner erst eimal machen. Mit schnellen Gegenangriffen nach Balleroberung zu Abschlüssen zu kommen, war unsere Taktik. So entwickelte sich ein munteres Hin und Her, mit Torabschlüssen auf beiden Seiten. In der 25 min vertändelten wir den Ball im Mittefeld, sodass die TSG mit einer gekonnten Kombination über 3 Stationen zum Torerfolg kam. Als sich alle mit den 0:1 Pausenstand arrangierten, kam es aber noch dicker. Praktisch mit dem Pausenpfiff erhöhte die TSG noch auf 0:2 . Ein Freistoß aus der Halbposition wurde mit Wucht auf unser Tor geschlagen irgendwie verlängert und der Ball landete im langen Eck.

Pause 0:2 !  Und nun ? Soviel vorgenommen und dann das !

Eine Taktikänderung in der 2 Halbzeit musste jetzt die Wende bringen. Ronny R. rückt auf, Matze geht eins tiefer die Außen früh drauf. Gesagt getan, die ersten 20 min der 2 Halbzeit gingen an den SVW mit wütenden Dauerangriffen. Die TSG konnte sich in der Zeit nur selten befreien und kam nur sporadisch vor unser Tor. Der Torwart der TSG wurde warm geschossen, aber leider fehlte es wie schon in der Vorwoche beim Pokalspiel am Wettkampfglück. In der 50 min konnten wir uns dann endlich doch noch belohnen, Ronny R. erzielte mit einem tollen Flachschuss den ersehnten Anschlusstreffer. Jetzt aber musste doch noch wenigstens ein Punkt drin sein. Leider kam es ganz anders, denn die TSG kam nun wieder zu Gegenangriffen die aufgrund unser offenen Spielweise sehr gefährlich waren. Svenson konnte hierbei sein Können unter Beweis stellen – im 1 gegen 1 . In der 52 min konnten wir den Gegner im Halbfeld nur mit einem Foul stoppen. Täglich grüßt das Murmeltier spielte sich die Situation vom 0:2 nun auf der anderen Seite ab, scharfer Ball vor das Tor, Kopfball, Tor 1:3 ! In dem Moment war wohl allen Beteiligten klar das heute nichts zu holen ist. Aber egal , aufgeben ist keine Option, also mit Anstand weitermachen. Da wir uns noch einen unnötigen Wechselfehler erlaubten erhöhte die TSG noch auf 1:4 was natürlich viel zu hoch war, aber wer fragt denn schon danach.

Fazit: Durch individuelle Fehler und ein sehr cleveren Gegner war heute nichts zu holen

Es spielten für den SVW (Vorlage, Tor): Svenson ; Olaf (0,0) , Martin S.. (0,0) ; EnRico P. (0,0) ; Ronny R. (0,1) ; Ronny W. (0,1) ; Nico (0,0) ; Mario L. (0,0) ; Matthias “Matze”. (0,0 ) ; Lars G. “Gerste” (0,0)

Der SV 1919 Woltersdorf | Ü40 bedankt sich für die freundliche Unterstützung der Sponsoren: Unternehmensgruppe Spitzkewww.Spitzke.com, Schlosscafe Schöneichewww.schlosscafeschoeneiche.de und Lars-Peter Eckhardt | Versicherungsmakler 15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.