Der Favorit hat Mühe

Das Duell der beiden Woltersdorfer Mannschaften in der 3. Kreisklasse fand den erwarteten Sieger – aber dass es so kommen würde, war lange Zeit nicht klar. Nach ausgeglichenen Doppeln war das Match bis zum 7:7 völlig offen, bevor die „Ü70“ genannte Woltersdorfer Fünfte am Ende mit 10:7 als Sieger von den Platten ging.

Dabei hatte insbesondere Olaf Keller den besten Spieler der vergangenen Saison in der 3. Kreisklasse, Heinz Maleck, am Rande der Niederlage. Letzterer gewann aber den vierten Satz knapp mit 14:12, und den fünften Satz letztlich mit 11:8. Auch Bernd Klose musste gegen den Siegmund Keller in dessen erstem Punktspiel eine – sicher nicht eingeplante – 2:3 Niederlage einstecken.

Überhaupt kann der Einstand des „Debütanten“ als sehr gelungen bezeichnet werden. Siegmund Keller ist eine Bereicherung für die sechste Mannschaft und wird uns ganz sicher noch viel Freude bereiten und diverse Punkte erspielen.

Der Sieg des Favoriten ging letztlich in Ordnung, hat sich hier doch deutlich gezeigt, dass es den Spielern der Sechsten noch an Erfahrung fehlt.

Punkte, 5.: Maleck 4,5:0; Klose 3,5:1; Hanner 2:2,5; Wiese 0:3,5
Punkte, 6.: Richter 2,5:2, O.Keller 2,5:2, S.Keller 2:2,5, Spitzl 0:3,5

Bericht: Olaf Keller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.