Böse Überraschung für die Dritte

In Nachholspiel gegen Hangelsberg 2 gab es für die dritte Mannschaft ein böses Erwachen. Da die Gäste diesmal mit zwei früher höherklassig spielenden Sportlern antraten, dominierten sie klar das Spiel und gewannen überlegen mit 10:3. Das Hinspiel hatten die Woltersdorfer noch mit demselben Ergebnis für sich entschieden.

Kurios verliefen beide Doppel. Reinhart Hanner und Frank Thomas führten gegen Martin Augustin und Christian Jaensch überraschend schon mit 2:0, ehe die Gäste das Spiel noch drehten. Genau umgekehrt die Situation für Sven Misler und Katrin Albrecht. Die Woltersdorfer lagen gegen Tobias Ebel und Guido Schröder 0:2 im Hintertreffen, ehe sie den Entscheidungssatz sicher mit 11:3 für sich entschieden.

Danach sah es in den Einzeln eher trübe aus. Nur zwei Erfolge gelangen Sven Misler und Frank Thomas mit jeweils 3:0 gegen Guido Schröder. Der Erfolg von Reinhart Hanner gegen denselben Gegner kam leider nicht mehr in die Wertung, weil Sven Misler parallel dazu gegen Tobias Ebel mit 1:3 unterlag.

Punkte: Misler 1,5:2, Thomas 1:2,5, Albrecht 0,5:3, Hanner 0:2,5

Kommentar verfassen