Stu ist erneut Deutscher Meister

Unser Ultraläufer Stefan Stu Thoms hat zum zweiten Mal in Folge den deutschen Meistertitel im 24-Stundenlauf errungen. Im vogtländischen Reichenbach setzte er sich am vergangenen Wochenende mit 236,4 Kilometern vor seinem  Nationalmannschafts-Kollegen Günter Marhold  aus Wolfratshausen (234 km) und dem Berliner Dominik Pick (LG Nord/226,8 km) durch.

Herzlichen Glückwunsch, lieber Stu, zu dieser grandiosen Leistung!

Der 1200-Meter-Kurs rund um das Stadion am Wasserturm in Reichenbach war leicht profiliert mit sanften Anstiegen und anspruchsvollen Kurven gespickt, keine Rekordstrecke, doch von den Organisatoren bestens präpariert. Wind und permanenter Nieselregen bereitete den 157 Läufern zusätzliche Probleme. „Noch vor vier Jahren hatte ich mit dieser Strecke gehadert“, bekennt Stu nach dem Rennen, „doch inzwischen komme ich klar. Bei uns Ultras ist vieles reine Kopfsache.“ Zudem gilt er inzwischen als erfahrener Läufer, der seine Rennen sehr gut einteilen kann.

Nach etwa der Hälfte des Rennens hatte er die Führung übernommen und hielt diese souverän bis ins Ziel. Einige Konkurrenten wie der Sieger des diesjährigen Baltic-Run, Benjamin Brade aus Berlin, waren zu schnell angegangen und lagen bereits nach fünf Stunden auf Rekordkurs. Doch sie hatten die Tücken des Kurses unterschätzt und mussten schließlich ihrem hohen Tempo Tribut zollen.

Es war Stus dritter Ultralauf innerhalb von drei Monaten nach der Weltmeisterschaft und dem Baltic Run. „Das ist eigentlich zu hart. Ich hatte kaum Zeit zu regenerieren, aber ich wollte meinen Titel unbedingt verteidigen“, sagte er, der bei der WM in Turin mit dem deutschen Team Vize-Europameister und WM-Dritter geworden war und auch beim 234 Kilometer langen Baltic Run von Bernau zur Ostsee den dritten Platz in der Einzelkonkurrenz belegen konnte.

In diesem Jahr wird er nur noch einmal zu einem Ultralauf starten: Ende September beim legendären Spartathlon von Athen nach Sparta über 246 km. 2012 konnte er diesen härtesten aller Ultraläufe gewinnen, ein Jahr später wurde er Dritter.

4 Gedanken zu „Stu ist erneut Deutscher Meister“

  1. Einfach nur genial 😀 chapeau und Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung und der Titelverteidigung!!

Kommentar verfassen