Endlich belohnt sich die Erste!

Das Spiel in Woltersdorf begann mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen „Kalle“ Koswig, einen langjährigen Begleiter des Woltersdorfer Fußballvereins, und die Mannschaft spielte mit Trauerflor.

Nach den zuletzt unglücklich liegengelassenen Punkten in den beiden Heimspielen zuvor war diesmal ein Dreier Pflicht. Der Druck durch die hohe eigene Erwartungshaltung war der Mannschaft anzusehen, doch am Ende stand ein 4:2 (1:2)-Heimsieg gegen Victoria Seelow II.

Gleich von Beginn an bestimmten die Gäste das Geschehen. Durch frühes Stören wurden jegliche Aktionen unserer Mannschaft unterbunden. Seelow spielte laufstark und aggressiv und belohnte sich in der 16. Spielminute durch Steven Quasdorf mit einem schön heraus gespielten Kopfballtreffer.
Die Woltersdorfer Antwort ließ nicht lange auf sich warten: In der 17. Minute schloss Felix Westphal einen Konter mit sehenswertem Schuss aus 18 m ab.
Seelow versuchte weiter, sein Spiel durchzusetzen. In der 22. Min war es wieder Steven Quasdorf, der auf 2:1 erhöhte. Bis zur Halbzeit behielt Seelow die Oberhand. Woltersdorf hatte Mühe, den Gegner zu stellen.

Nach der Halbzeit legte der SVW an Tempo und Aggressivität zu. Folglich kam man auch zu Torchancen. Eine davon nutzt der Kapitän Thomas Doering in der 57. Minute zum Ausgleich.
Seelow versuchte mit aller Macht, den Führungstreffer zu erzielen. Woltersdorf spielte jetzt clever und erzielte durch Felix Westphal in der 73. und 90. Spielminute die Siegtreffer.

SVW: Siewert, Doering, Reimer, Töpfer, Herrmann, Kokoscha R., Post, Kranz, Kussatz, Westphal, Hirt, Buley, Kokoscha M.

Seelow II: Schumann, Thieme, Vorndamm, Schwarz, Thomas, Kloss, Gramsch, Gade, Schubert, Müller, Quasdorf, Sarach, Schirm, Franz, Kemmel

Kommentar verfassen