Tapfer gekämpft – doch klar verloren

Heute im ersten Saisonspiel mussten unsere Jungs der D2 gleich gegen Erkner 1  ran. Die Mannschaft hatte im letzten Jahr noch höherklassig gespielt und war natürlich unseren Jungs körperlich und spielerisch überlegen. Die Devise war also klar: nicht untergehen und lernen. Die Platzgröße und auch das körperbewusstere Spiel müssen erst noch normal werden. Lange wurde ein 0:0 gehalten. Selbst ein Strafstoß wurde von Nico noch pariert. Dann verletzte er sich aber, und die Gäste zogen bis zur Pause mit 3:0 davon.

Mitte der zweiten Halbzeit schwand dann bei unseren Jungs nach und nach die Konzentration, und auch mehrfache, verletzungsbedingte Wechsel sorgten dann dafür, dass Erkner am Ende mit einem klaren und verdienten 11:0-Sieg vom Platz ging. Aber die Jungs hatten nie aufgegeben und werden mit Sicherheit in der Saison noch zum Jubeln kommen. Kopf hoch!

Kommentar verfassen