Höhen & Tiefen im ersten Halbjahr

Erfolgsverwöhnt vom letzten Turnierjahr mit überwiegend vorderen Plätzen, mussten unsere Freizeitvolleyballer gleich zu Beginn dieses Spieljahres beim 1. Turnier, dem Neujahrsturnier in Berlin, mit einem 8. Platz von 9 Mannschaften zufrieden sein. Die Ursache für diesen Fehlstart lag zum Teil im Einsatz spielunerfahrener „Neulinge“, da unser Mixteam verletzungsbedingt auf Hauptangreifer wie z.B. Dirk verzichten musste. So scheiterte unser Team oft an sener nicht abgestimmten Spielweise.

Beim Midlife Turnier in Bitterfeld ging es dann wieder bergauf: 2. Platz von fünf Mannschaften, im vorigen Jahr errangen wir ebenfalls den 2. Platz, allerdings von acht teilnehmenden Mannschaften.

Dann ging es leider wieder bergab. Auch in diesem Jahr nahmen wir an dem „240+“- Jahre-Turnier der Mixmannschaften/Freizeitsport in Eisenhüttenstadt teil, konnten aber unseren 3. Platz aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Am Ende stand nur ein 7. Platz von 10 Mannschaften.

Beim Seniorenturnier am 10. Mai in Berliner GutsMuths-Zentrum, wobei jede Mannschaft mindestens 310 Jahre auf dem Feld haben musste, ging der schöne Pokal, der sich seit fünf Jahren in unserem Verein heimisch gefühlt hatte, leider verloren. Und das genau um einen Spielpunkt! So spielt das Leben! Glücklicher Gewinner und nun Pokalbesitzer ist das Team Alemannia Hasselhorst. Da heißt es dann im nächsten Jahr, den Pokal wieder zurückzuholen!

Einen Pokal verloren, einen anderen erspielt: Beim Frischlingsturnier in Schöneiche am 17. Mai konnte der 1. Platz von 9 Mannschaften erkämpft werden. Es spielte jeder gegen jeden – das lag uns sehr. Da wir wieder „Männerprobleme“  (verletzungsbedingt) hatten, brauchten wir etwas Zeit, um uns auf dem Feld zu finden. Aber dann ging es gut voran, und die anderen nahmen sich untereinander auch Sätze ab, so dass es trotz eines verlorenen Spiels am Ende mit 24 Satzpunkten zum Sieg reichte.

Es spielten in unterschiedlichem Einsatz bei den genannten Turnieren:
Thomas Schulze, Michael Kahlert,  Eberhard Sölter, Torsten Meier, Peter Lohburg, Gert Herrmann, Wolfgang Marchand, Dirk Davidowski, Thomas Meffert, Sebastian Bürger Grit Worm, Steffi Graf, Patrizia Worm und Anne Marchand

Leider  haben wir aufgrund des „anderen Sportfestes“  unseres Vereins am 28. Juni keine Möglichkeit, an diesem Tag unser bewährtes Volleyballturnier auf der „tollen“ Wiese oberhalb des Parkplatzes durchzuführen, was einige Teilnehmer der sonst geladenen Mannschaften sehr bedauern.
Wir hoffen jedoch auf einen andere Variante, vielleicht zur Eröffnung der neuen Turnhalle…

Bericht: Anne Marchand

2 Gedanken zu „Höhen & Tiefen im ersten Halbjahr“

  1. Hallo Anne,

    gibt es schon einen Termin, wann euer Volleyballturnier stattfinden soll?
    Die Eröffnung der neuen Sporthalle war ja für Mitte August (2014) geplant.
    Ab 22.09. beginnt bei uns die neue Punktspielsaison.

    Schöne Grüße aus Halle an der Saale

  2. Danke für Deinen wie immer ausgewogenen Bericht, Anne. Die Chronik eines fast halben Jahres, festgehalten zum Nachlesen für jüngere Spieler, die uns „Alte“ eher früher als später einmal ablösen werden. Ob dann auch noch solche Erfolge zu vermelden sein werden – who knows????

    Gert

Kommentar verfassen