Gegen Eisenhüttenstadt zeigten wir zu wenig

Im Spiel gegen den Tabellenersten, in dem es für uns eigentlich „nur“ um ein Zeichen aus Woltersdorf ging, zeigte unsere Mannschaft von Anfang an zu wenig Siegeswillen – und verlor am Ende mit 1:2. Die Gäste kämpften um jeden Ball, störten jede Ballannahme, auch wenn es dann zum Schluss zu eindeutig derben Fouls kam, die die angesetzte Schiedsrichterin dann nicht ahndete. Im Gegenteil, bei unseren Beschwerden hatte sie dann doch zwei gelbe Karten für uns. Der Schutz des Spielers steht wohl nicht mehr im Vordergrund. Die Auslegung von Regeln ist doch sehr gravierend unterschiedlich. Aber letztendlich zählen nur Tore. Eisenhüttenstadt zeigte zwar keine meisterliche Leistung, nutzte aber zwei unserer Fehler zur Führung. Wir ließen hingegen drei Torchancen zuvor liegen. Aber so ist es nun mal im Fußball. Niels erzielte dann am Ende noch den 1:2 Anschlusstreffer, aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Damit ist Dynamo Eisenhüttenstadt Meister, in der Gesamtleistung verdient. Gratulation.

Im nächsten Jahr sieht man sich in der A-Jugend wieder. Die Trainer des SVW hoffen, dass die Mannschaft im Großen und Ganzen zusammen bleibt, verstärkt wird und wir uns natürlich steigern.

Video Spielbeginn – Bitte anklicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.