Merkel dominiert zum vierten Mal

Nun bereits zum vierten Mal hintereinander ist der Woltersdorfer Andreas Merkel bester Spieler der Tischtennis-Kreisliga Los/Nord geworden. Obwohl die höchste Liga des Kreises weiter an Niveau gewonnen hat und die Konkurrenz stärker war als je zuvor, setzte sich Merkel mit 69:10 Siegen erneut an die Spitze des Klassements. Er rangierte damit vor Thomas Bailleu von Meister KSV Fürstenwalde III (61:5) und Marcus Propson vom TTC Jacobsdorf (62:20). Mit Helmut Neumann (53:20) auf Rang 9 schob sich ein weiterer Woltersdorfer in die Top 10.

Mit 69 Saisonsiegen kam Merkel in seiner vierten Saison beim SVW fast an sein bislang bestes Ergebnis im Jahr 2009 heran, als er mit 70 noch einen Erfolg mehr schaffte (70:6). Auch 2008 (57:5) und 2010 (55:10) hatte er sich als eindeutig bester Spieler der LOS-Kreisliga erwiesen.

2 Gedanken zu „Merkel dominiert zum vierten Mal“

  1. Super Andreas,

    Gratulation!
    Das richtige Erlernen des TT- Spielelens von Kindheit ist die Grundlage auch im späteren Alter.
    So viel ich weiß war das bei Dir so.Du hast es verinnerlicht , selbst mit 70 wirst Du noch ein ganz starker Gegner sein.

    Gute Spieler können u.a. Top-Spin und auch hart schmettern
    und das ist oft spielentscheident. Mit der Angabe den Finalschuß machen,ja das möchte ich können.
    Stefan Hegenbarth ist dafür ein Beispiel.
    Nun bei Allem ist es doch wichtig das man Spaß am TT hat.
    Ich meine:
    „TT ist wie der unterschiedliche Fingerabdruck eines Menschen“.Jeder hat seine eigene Spielweise und jeder ist sein eigener Könner.Außerdem “ no body is perfect“
    In meinem Alter werde ich an Dich lieber Andreas nicht mehr heranreichen,aber die Freude am TT bleibt.
    Grüße an alle die mich kennen.
    Manne aus dem schönen Woltersdorf

  2. Lieber Andreas, Deine Erfolge in den letzten Jahren, vor denen ich den Hut ziehe , sind ganz
    bestimmt die Grundlage für meine immer wieder geäußerte These, wonach man schon ein
    wenig vom Tischtennis verstehen muß, wenn man gewinnen will.

    Wenn es geht, mach weiter so.

    Gruß vom Altmeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.