Bittere Pille: Erstmals ohne einen Sieg

Langsam wird es frustrierend. Im zehnten Saisonspiel gab es für die vierte Mannschaft des SVW die neunte Niederlage. Daran hatte man sich also fast gewöhnt, aber dass man gänzlich ohne Sieg von den Tischen gehen musste und dem in jeder Beziehung überlegenen Team des Tabellenzweiten Grünheide III sogar mit 0:10 unterlag, war schon eine bittere Pille. So langsam muss man sich darauf einstellen, dass wohl erstmals in der Tischtennis-Geschichte des SV Woltersdorf ein Team nicht die Klasse halten kann.

Insgesamt gelangen dem Schlusslicht ganze elf Satzgewinne. Am nahesten kam das Doppel mit Rainer Schieritz und Reinhart Hanner einem vollen Erfolg, doch unterlagen beide im Entscheidungssatz gegen Frank Levit/Jost Merkel mit 13:15. Auch Jürgen Frehse war gegen Jost Merkel schon scheinbar auf der Siegerstraße, führte nach Sätzen mit 2:1, ehe Merkel loslegte wie die Feuerwehr und die letzten beiden Durchgänge mit 11:2 und 11:5 gewann.

Punkte: Frehse 0:2,5, Hanner 0:2,5, Schieritz 0:2,5, Wiese 0:2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.