Zurück zu alter Stärke

Am Sonnabend trat unsere E-Jugend auswärts bei der SG Hangelsberg an. Nachdem wir die Qualifizierung für die Meisterschaftsrunde bereits am vergangenen Wochenende in Heinersdorf verpasst hatten, ging es im letzten Saisonspiel gegen den Tabellennachbarn nur noch um den vierten Platz. Trotzdem waren die Jungs bestens motiviert und konnten am Ende nach einem verdienten 8:6 die Punkte mit nach Hause nehmen.

Von Beginn an spielten sie mit vollem körperlichen Einsatz und waren hoch konzentriert. Das erste Tor fiel bereits kurz nach dem Anpfiff, als Charly sich rechts außen schön durchsetzt, gekonnt nach innen flankt und Anton eiskalt vollstreckt. Hangelsberg war noch gar nicht richtig da, da stand es auch schon 2:0. Tim erkämpft sich mit bissigem Körpereinsatz den Ball an der Mittellinie, legt ihn sich kurz vor und zieht aus der Distanz ab. Sein Gewaltschuss kracht unhaltbar im rechten Dreiangel ein und lässt dem Keeper keine Chance.
Der Anschlusstreffer fällt sehr unglücklich. Unsere Abwehr klärt einen harmlosen Ball in die Mitte auf den freistehenden Hangelsberger Stürmer, der sich bedankt und mühelos aus nächster Distanz verwandeln kann. Fast im Gegenzug kämpft sich Tim auf seiner starken linken Seite durch, umtanzt zwei Abwehrspieler und schiebt überlegt ins kurze Eck.
Nur zwei Minuten später ein ähnliches Bild. Tim treibt den Ball links außen mit gekonntem Hakenschlagen bis zur Grundlinie, schlägt eine herrliche Flanke direkt vors Tor, und Dominik verwandelt im Nachsetzen. 4:1. Man sieht den Jungs den Spielspaß förmlich an. An diesem Tag klappt einfach alles. Kurz vor der Pause kann Hangelsberg dann aber mit einem Doppelschlag nochmal verkürzen, und mit dem 4:3 gehts in die Kabine.

Der zweite Durchgang beginnt wieder mit einem Traumstart. Fast vom Anstoßpunkt weg kombinieren sich Tim und Anton bis vors Tor, Anton schiebt nochmal zu Tim, und der schiebt den Ball ganz routiniert ins Eck. 5:3. Und die Jungs lassen nicht locker, kämpfen um jeden Ball und scheuen keinen Zweikampf. Charly erobert den Ball, passt lang in den Lauf von Tim, der sich diese Chance nicht entgehen lässt. Allein auf den Torwart zulaufend, vollendet er zum 6:3.
Jetzt kommt Hangelsberg aber wieder besser ins Spiel und kann noch einmal auf zwei Tore verkürzen. Kleiner sollte der Abstand dann jedoch nicht mehr werden. Tim und Anton netzen noch einmal, bevor zwei Hangelsberger Treffer den Endstand markieren.

Die Jungs haben sich mit diesem Auswärtssieg selbst belohnt. Belohnt für ihren Einsatz, ihren Biss und ihren Siegeswillen, all das, was letzte Woche abhanden gekommen schien. Am nächsten Samstag geht’s im Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Fürstenwalde. Mit der gleichen Einstellung sollte dies eine machbare Aufgabe sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.