D-Junioren-Siegesserie gerissen

Die D-Junioren des SV Woltersdorf verloren am Sonntag ihr Punktspiel gegen die Mannschaft von Union Fürstenwalde II mit 0:3 (0:3). Trotz dieser Niederlage konnte der erste Tabellenplatz in der Kreisliga Staffel West gehalten werden.

Das Spiel begann bei sonnigem Wetter mit einem Abtasten von beiden Mannschaften, wobei die Fürstenwalder besser in das Spiel kamen als wir. In der 5. Spielminute rettete unser Keeper Rudi Dietl in letzter Minute gegen einen frei gespielten Stürmer der Fürstenwalder mit einem tollen Reflex. Danach versuchten die Woltersdorfer, das Spiel zu bestimmen, doch es sollte an diesem Tag nicht so richtig gelingen. Das gute Zusammenspiel unserer Mannschaft wurde von den Fürstenwaldern unterbunden, und die beiden Stürmer waren in guten (Abwehr)Händen. Trotzdem kamen wir nach 10 Minuten nach einem Eckball zu einem Pfostentreffer durch Nico Kästner. Kurz darauf hatte Max Kinski ein wenig Pech, als er nur die Latte traf. Mitte der ersten Halbzeit gelang es Union Fürstenwalde, durch einen abgefälschten Ball mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Woltersdorfer waren nach diesem Treffer entschlossen, den Ausgleich zu erzielen, doch die Fürstenwalder verteidigten sehr geschickt und hielten ihren Kasten sauber. In der 22. Minute erhöhten die Gäste nach einem verdeckten Schuss auf 2:0 und kamen kurz vor der Halbzeit, wiederum durch einen Weitschuss, zur 3:0 Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel zeigten die Woltersdorfer mehr Entschlossenheit und kamen zu guten Chancen, die leider ungenutzt blieben. Das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit durch die Woltersdorfer bestimmt, konnte aber nicht mehr gedreht werden, da der Anschlusstreffer nicht fallen wollte. Am Ende standen enttäuschte Woltersdorfer auf dem Spielfeld, weil eine Serie von 7 Spielen ohne Niederlage zu Ende gegangen war.

Anzumerken ist, dass die Fürstenwalder mal wieder zu „kleinen Tricks“ greifen mussten, um in Woltersdorf zu gewinnen. In der zweiten Mannschaft standen zu Spielbeginn auf einmal 4 „Landesligaerfahrene“ Spieler, sogar der Kapitän (Phillipp Noack) der ersten Mannschaft wirkte mit. Die Auskunft der Trainer war, dass viele Spieler der zweiten Mannschaft krank wären, doch die Wahrheit ist, man wollte einfach nur gewinnen, um unter die ersten drei der Tabelle zu kommen. Für uns war das Spiel schnell abgehakt, denn nächste Woche kann der erste Platz in Trebus gefestigt werden, und wir holen uns dafür keine neuen Spieler!

Aufstellung: Dietl – Kuppelmayr, Magin, Balzer (Zabel) – Kinski, Kästner (Höhne) – D`Hooge (Zander), Buley – Kader: Finck (TW)

Tore: heute mal keine

2 Gedanken zu „D-Junioren-Siegesserie gerissen“

  1. Auch dieser Beitrag steckt voller Fehler:
    1.) Es ist nicht verboten, landesligarfahrene Spieler des jüngeren Jahrganges der Vorsaison in der neuen Saison in der Kreisklasse einzusetzen.
    2.) Diese Spieler standen nicht“auf einmal“ in der Mannschaft, sonder seit Beginn der Saison. Entsprechende Spileberichte sind gerne beim Staffelleiter einzusehen.
    3.) Sollte( man beachte den Konjunktiv) der Gastverein gegen das Regelwerk verstoßen haben, ist ein Protest sicherlich erfolgreich…
    4.) Laut Wettkampfordnung – ob man diese nun für richtig hält oder nicht – ist der Einsatz EINES Spielers der 1. Mannschaft ( eben P. Noack ) zulässig.
    5.) Neue Spieler ( z. Bsp. für ein Spiel in Trebus ) sich zu holen und in der laufenden Serie einzusetzen ist tatsächlich nicht zugelassen.

    Wiedereinmal gilt: sich erst informireen, dann nachdenken und dann schreiben.

    Mit sportlichem Gruß Irmi

    PS: Das Orakel hat gesprochen: Die Wahrheit ist, man wollte nur gewinnen ( 3 Euro ins Phrasenschwein)

  2. Also das mit den Bildern find ich super-danke dafür.Auch wenn die andere Mannschaft eine unfaire Aufstellung hatten und dadurch siegten-war es wiedermal ein klasse Spiel-ihr seit super Jungs.

Kommentar verfassen