Erster Saisonsieg: 10:4 gegen Hangelsberg II

Die dritte Mannschaft hat ihr erstes Heimspiel in der 2. Tischtennis-Kreisklasse gegen die SG Hangelsberg II sicher mit 10:4 gewonnen und bleibt damit bei zwei ausstehenden Nachholespielen weiter ungeschlagen.

In der Auftaktphase gab es für die Woltersdorfer allerdings zunächst zwei unangenehme Überraschungen: Zunächst unterlagen Wolfgang Bandow/Rainer Schieritz im Doppel gegen Achim Baldermann/Wolfgang Lück im fünften Satz denkbar knapp mit 10:12. Da das andere Doppel durch Ronny Schneider/Paul Petersik gegen Kersten Berlin/Helmut Kutzker klar mit 3:0 an die Gastgeber ging, war die Ausgangsposition für beide Teams vor den Einzeln noch ausgeglichen.

Dort musste Ronny Schneider gegen Kersten Berlin mit 2:3 überraschend eine Niederlage einstecken, so dass beim Zwischenstand von 4:4 noch immer alles offen schien. Doch dann zogen die Woltersdorfer an und gaben in den folgenden sechs Spielen keinen Satz mehr ab.

Viel Beifall forderte dabei die Spielweise von Ersatzmann Rainer Schieritz heraus, der sowohl gegen Achim Baldermann (3:2) als auch gegen Kersten Berlin (3:0) glänzte und nur ein wenig Pech hatte, dass sein dritter Sieg (3:0 über Kutzker) gar nicht mehr in die Wertung kam. In gewohnt stabiler Form präsentierte sich
auch Wolfgang Bandow, der alle drei Einzelspiele klar gewann. Die starke Teamleistung untermauerten Ronny Schneider und Paul Petersik, die jeweils zwei Siege auf das Konto der Gastgeber beisteuerten.

Punkte: Bandow 3, Schneider 2,5, Petersik 2,5, Schieritz 2

Kommentar verfassen