Testspiel-Sieg gegen Erkners Landesligisten

Als wahrer Mutmacher nach dem schwachen Punktspiel am vergangenen Sonntag entwickelte sich das Testspiel der Woltersdorfer C-Junioren gegen die Elf aus Erkner, die in der Landesklasse Ost spielt: 6:4 (1:2) hieß es am Ende, als die Jungs mit strahlenden Gesichtern ihren heimischen Platz verließen, zumal sie erstmals auf Großfeld und mit 11 Mann spielten.

Derweil begann es gar nicht so hoffnungsvoll: Vom Anstoß zog Erkner seinen ersten Angriff auf und traf bereits nach wenigen Sekunden. Schock nicht nur für Ersatz-Keeper Alex Hirt (der sich im weiteren Spielverlauf erneut mit Glanzparaden auszeichnete), sondern für die komplette Heim-Elf, die irgendwie noch nicht richtig wach schien. Zehn Minuten später erhöhten die Gäste gar auf 2:0, und es schien alles gelaufen, die Zuschauer befürchteten gar ein Debakel. Doch Trainer Peter Bienia brüllte am Spielfeldrand in gewohnt bildreicher Sprache seine Jungs wach – und plötzlich begannen sie zu spielen. Sicher brauchten sie auch ein wenig Zeit, sich auf dem ungewohnten Großfeld zu sortieren. Die Abwehr stand nun gut und öffnete für Mittelfeld und Angriff Räume. Kurz vorm Pausenpfiff gelang Felix Hermann der Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel boten die Gastgeber ein sehenswertes Spiel mit guten Kombinatiionen über die Flügel und erkämpften sich gute Torchancen. Tim Bellmann traf zum 2:2-Ausgleich. Nun wogte das Spiel hin und her mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, bis Marvin Gedat die Woltersdorfer erstmals in Führung brachte. Auch wenn Erkner noch einmal ausgleichen konnte, schienen nun die Platzherren überlegener und mit besserer Kondition (auch wenn wegen zahlreicher Verletzungen kein Auswechselspieler zur Verfügung stand). Tim Bellmann schoss den erneuten Führungstreffer, Philipp Bienia erhöhte mit einem gekonnten Heber über den gegnerischen Torwart gar auf 5:3. Den 6:4-Endstand nach dem Anschlusstreffer der Gäste stellte Felix Kästner mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze her.

Der Sieg war am Ende durchaus verdient und alle waren sich einig, dass unsere Jungs öfter auf Großfeld trainieren sollten, um für die kommende Saison gerüstet zu sein.

Aufstellung: Hirt; Kästner; Gerig, Bienia; Richter, Bellmann, Metz, Bester; Gedat, Kirchoff, Hermann

Tore: Bellmann (2) Bienia, Gedat, Hermann, Kästner (je 1)

2 Gedanken zu „Testspiel-Sieg gegen Erkners Landesligisten“

  1. Vielen Dank das ich mal wieder dabei durfte, hat echt Spaß gemacht.
    Danke Peter für das Lob hat echt gut getan…

Kommentar verfassen