Erste Niederlage in Bad Saarow

Mit einer 2:3-Niederlage in Bad Saarow verabschieden sich die Woltersdorfer C-Junioren aus der „Englischen Woche“ und haben nun zwei Wochen Zeit, sich von den Anstrengungen zu erholen und neue Kraft zu tanken. Vielleicht auch Zeit, um im Training zu lernen, sich auf ungewohnte Bedingungen besser einstellen zu können, umzuschalten und aus spielbestimmenden Situationen mehr zu machen…

Die Partie begann sehr schwungvoll mit guten Chancen auf beiden Seiten. Torwart Luca Eibach präsentierte sich in glänzender Verfassung und zeigte tolle Paraden. Dennoch schien Woltersdorf das Spiel sicher zu gestalten, tat sich aber mit dem viel zu kleinen Platz sehr schwer – die Tore standen ungewohnt eng beieinander. Die Jungs hätten einfach mal von der Mittellinie abziehen sollen, statt spielerisch glänzen zu wollen. Doch daran scheiterten die Gäste aus Woltersdorf, wollten mit gutem Passspiel Chancen erarbeiten. Doch dazu fehlten der Raum und im Mittelfeld eine zentrale Figur: Felix Kästner spielte Libero und konnte so seine Angriffsqualitäten nur schwer beweisen.
Nach gut 20 Minuten erzielten die Gastgeber nach Abstimmungsfehlern in der Abwehr das 1:0. Doch die Antwort der Grün-Weißen kam prompt: Falk Bester setzte sich auf der rechten Seite gut durch, lief in die Mitte zum Tor und konnte mit Hilfe eines gegnerischen Spielers den Ausgleich erzielen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Saarower besser ins Spiel, waren gefährlich vorm Tor und erzielten folgerichtig die erneute Führung. Die Woltersdorfer zeigten Nerven, bekamen trotz guter Möglichkeiten den Ball einfach nicht im Tor unter. Bad Saarow dagegen baute seine Führung aus, nachdem der sonst sehr beherzt agierende Veit Gerig mit einem Fehlpass vor des Gegners Füße die Vorarbeit geleistet hatte. Dass unsere Jungs dennoch nicht den Mut verloren, zeigt ihre tolle kämpferische Leistung. Nach einer taktischen Umstellung – Florian Thomas übernahm wieder den Libero und Felix Kästner ging ins offensive Mittelfeld – erzielte Felix Kästner mit einem beherzten Schuss aus der zweiten Reihe den verdienten Anschlusstreffer. Zum Ausgleich reichte leider die Zeit nicht mehr.
Dennoch sahen Trainer und Zuschauer ein gutes und interessantes Spiel, das auch den Unterlegenen Mut machen sollt, in ihre eigene Leistung zu vertrauen.

Aufstellung: Eibach; Kästner; Bienia, Gerig; Hirt (Thomas), Bellmann, Bester (Gedat); Mähl (Richter, Hermann)

Tore: (Bester), Kästner

2 Gedanken zu „Erste Niederlage in Bad Saarow“

  1. schade um die punkte naja..kann eigentlich nur besser werden!!..
    trotzdem kopf hoch fürs nächste spiel!..

  2. Zur halbzeit stand es aber 0:1 für uns oder?

    Na gut wir hätten eig gewinnen müssen aber ist ja nicht mehr zu ändern…

Kommentar verfassen