Verdient ins Viertelfinale eingezogen

Spielbericht  Spreepokal Achtelfinale 1. Männer vom 06.09.08, 15.00 Uhr

SVW – SG Rauen 6 : 1 (5 : 0)

 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart gingen wir gegen Rauen als Favorit in den Pokalfight.  

Bei unangenehmen schwülen Witterungsbedingungen zeigten wir von Beginn an, wer Herr im Hause ist. Mit schnellen Kombinationen und Druck aus allen Mannschaftsteilen brachten wir die Rauener das ein ums andere Mal in Verlegenheit. Wir erarbeiteten uns einige Chancen, die wir diesmal konsequenter als zuletzt nutzen konnten. So war es unserem Torjäger Christian Krüger vorbehalten, den Torreigen in der 9. Minute  nach einem Eckball von Eik Engelmann zu eröffnen.

Das 2:0 erzielte der wiederrum sehr agile Gordon Karras nach schöner Kombination von Christian Krüger und Eik Engelmann in der 11. Minute. In der Folgezeit wurden wieder hochkarätige Chancen ausgelassen.

So dauerte es bis zur 24. Minute, ehe Christian Krüger einen Abstauber nach einer Ecke zum 3:0 nutzen konnte. Das 4:0 erzielte Marcel Richter in der 38. Minute nach Vorarbeit von Christian Krüger. Neuzugang Steve Bretschneider gelang das 5:0 in der 40. Minute nach präziser Flanke von Marcel Richter zum Halbzeitstand. Die Rauener waren in der 1. Halbzeit völlig überfordert.

Entschlossen aus der Kabine gekommen, machten wir sofort wieder Druck. Nach einem Foul im Strafraum verwandelte Gordon Karras den fälligen Elfer in der 50. Minute zum 6:0.

Danach schalteten wir mindestens zwei Gänge zurück, so dass sich Rauen nun mehr Spielanteile erarbeiten konnte. Daraus resultierte der Ehrentreffer in der 65. Minute durch Priemer aus ca. 35 Metern von der linken Seite.

Das Spiel fand im weiteren Spielverlauf zwischen den Strafräumen ohne weitere zwingende Chancen auf beiden Seiten statt. Am Ende ein hochverdienter Sieg mit dem Einzug in die nächste Pokalrunde.

Aufstellung: Paul Franzke; Fabian Kussatz; Alexander Busche, Nico Töpfer; Marcel Richter (65. Dennis Viktor), Andreas Zellmer, Timo Fischer, Steve Bretschneider (60. Michael Kramos); Gordon Karras, Eik Engelmann ; Christian Krüger (60. Tom Schilling)

Ein Gedanke zu „Verdient ins Viertelfinale eingezogen“

  1. Hallo Sportsfreunde

    Habe das Spiel komplette 90 Minuten betrachtet und würde zu dem Entschluss kommen getreu dem Motto: „Wer viel macht, kann auch viel falsch machen“. spielerisch und kämpferisch habt ihr Rauen über 90 Minuten lang bestimmt. Wer sich natürlich gefühlte 639 Torchancen erarbeitet und nur 6 Buden macht und einige eklatante Abschlußfehler vor dem Tor erlaubt (Nr.8 war wohl gestern nicht ganz auf seinem Level), der wird wie so oft hart in die Kritik genommen. Zu unrecht finde ich. Jungs ihr habt ein gutes Spiel gemacht und mehr als verdient gewonnen. Weiter so.

    Mit sportlichem Gruss

    Teammanager 2.Mannschaft

Kommentar verfassen