Archiv der Kategorie: 2. Mannschaft

Bittere Pleite vor der Winterpause

Auch ohne seinen Mannschaftsführer Bernd Lange hat sich der TTC Jacobsdorf I mit einem glatten 10:0 über die zweite Mannschaft des SV Woltersdorf die Herbstmeisterschaft in der 1. Tischtennis-Kreisklasse gesichert. Für die Woltersdorfer war es die klarste Saison-Niederlage, sie waren trotz Bestbesetzung chancenlos gegen das Team der Gäste.

In beiden Doppeln gelang jeweils nur ein … [weiter]

Wieder Luft im Abstiegskampf

Die zweite Mannschaft des SVW hat in Hangelsberg ihren dritten Saisonsieg eingefahren und sich wieder etwas Luft im Abstiegskampf der 1. Tischtennis-Kreisklasse verschafft. Beim 10:6-Erfolg im Kellerduell blieben Heinz Maleck und Frank Thomas ungeschlagen.

In den Doppeln fiel keine Vorentscheidung. Maleck und Thomas besiegten Gina Lorenz und Wolfgang Lück im Schnelldurchlauf. Andreas Arndt und Bernd … [weiter]

Sechs Spiele im Entscheidungssatz verloren

Ohne der erkrankten „Leitwolf“ Heinz Maleck haben die Tischtennisspieler der zweiten Mannschaft des SVW ihr Auswärtsspiel bei der SG Rauen III mit 4:10 verloren. Doch das klare Ergebnis vermittelt nicht annähernd, wie knapp es in den meisten Spielen zuging. Besonders bitter für die Woltersdorfer war, dass alle sechs Einzelpartien über fünf Sätze verloren gingen. Das … [weiter]

Fünfte Saison-Niederlage für die Zweite

Die zweite Mannschaft des SVW musste im Auswärtsspiel bei Chemie Erkner II mit 2:10 bereits die fünfte Saison-Niederlage einstecken und bleibt damit auf einem Abstiegsplatz.

Bereits beide Doppel gingen verloren. Heinz Maleck/Frank Thomas unterlagen gegen Torsten Krause/Helmut Niehues ebenso mit 1:3 wie Michael Cornelius/Andreas Arndt gegen Robert Gatschke/Steven Jentsch.

In den Einzelspielen gelang Michael Cornelius … [weiter]

Erster Sieg für die Zweite: Alle Akteure punkten gegen GSG II

Die zweite Mannschaft hat im Keller-Duell der 1. Tischtennis-Kreisklasse einen schwer erkämpften 10:8-Erfolg beim Team des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Fürstenwalde II eingefahren. Grundlage des Erfolges war, dass alle vier eingesetzten Spieler zumindest zwei Punkte zum Gesamt-Ergebnis beisteuern konnten.

Im Doppel ließen Heinz Maleck/Frank Thomas gegen das chinesisch-italienische Duo mit Zeng Jin-Lin  und Giovanni Ariu bei 3:0 nichts … [weiter]