D1 mit guten Leistungen bei der Vorrunde der HLM

Vorrunde Hallenlandesmeisterschaft
Samstag, 11. Januar 2020 (9.30 Uhr) in Schwedt
5. Platz

Mit dem Gewinn der Hallenkreismeisterschaft hatte sich unsere D1 für die Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft qualifiziert. Gespielt wurde in Schwedt gegen teils bekannte (Union Fürstenwalde, SG Neuenhagen, Schwedt) teils „unbekannte“ (Preußen Eberswalde, Oberhavel/Velten) Gegner, fast alle davon Landesligisten. Für die meisten unserer Jungs war es bereits das dritte Mal in Folge, dass sie an solch einer HLM Vorrunde teilnahmen. Der Turniermodus (Jeder-gegen-Jeden je 12 Minuten) und die Futsalregeln waren also bekannt und wir wussten, dass es vor allem darauf ankommen würde, mit der zu erwartenden schnelleren Spielweise der höherklassigen Gegner zurecht zu kommen.

Mit Union Fürstenwalde hatten wir gleich zu Beginn das spielerisch stärkste Team vor der Brust. Wir fanden nur schwer in die Partie und wirkten dabei vor allem auch gedanklich noch sehr verschlafen. Wir verteidigten zwar sehr ordentlich, waren bei eigenem Ballbesitz aber angesichts des sofortigen Gegnerdrucks etwas mut- und ratlos, so dass wir Bälle immer wieder recht einfach wegschenkten. Von einem sicheren Passspiel, das uns zusätzliches Selbstvertrauen gegeben hätte, waren wir jedenfalls weit entfernt. Da Fürstenwalde aber mit dem vielen Ballbesitz lange Zeit jedoch nichts Zählbares zustande brachte, war es bis zum Schluss spannend, zumal wir den weit vor dem Tor agierenden gegnerischen Torhüter mit Fernschüssen zwei/drei Mal fast überrascht hätten. Letztlich war es eine eher harmlose Spielsituation, bei der ein verdeckter Schuss aus dem Rückraum Fürstenwalde den (verdienten) 1:0 Sieg bescherte.

Vor allem mehr spielerischer Mut war daher gefragt gegen Neuenhagen im zweiten Spiel. Unsere Aktionen waren nun sicherer, so dass wir deutlich kontrollierter und konsequenter angriffen als zuvor. Die Laufbereitschaft stimmte auch, so dass wir gegen die jahrgangsälteren Neuenhagener gut mithielten und die Partie offen gestalteten. Leider glückte noch kein Tor, so dass dem Gegner erneut ein Treffer genügte, um mit 1:0 knapp die Oberhand zu behalten.

Unsere Jungs blieben dennoch weiter motiviert. Gegen Eberswalde legten wir spielerisch dann noch mal eine „Schippe drauf“. Mehr Ballkontrolle und ein sicherer Spielaufbau führten zu vielen gelungenen Offensivaktionen und wurden schließlich auch mit einem schön herausgespielten ersten Turniertor belohnt. Dank engagierter Defensivarbeit und tollen Torhüterparaden reichte uns diesmal ein Tor, um zu gewinnen.

Auch im anschließenden Spiel gegen Velten konnten wir an unsere vorherige sehr gute Leistung anknüpfen. Der Spielverlauf ganz ähnlich wie gegen Eberswalde, wobei wir diesmal sogar noch überlegender agierten und sicherlich das ein oder andere Tor mehr hätten schießen müssen. Es reichte dennoch zum zweiten 1:0-Sieg, der jedoch mit einer Verletzung unseres Torhüters Nick leider teuer erspielt war.

Im letzten Spiel gegen Schwedt versuchten wir es zwar zunächst noch einmal mit Nick zwischen den Pfosten, nach ein paar Minuten ging es jedoch endgültig nicht weiter und Lasse musste spontan ins Tor gehen. Auch wenn er seine Sache super machte, war die Umstellung nicht wirklich hilfreich für die Konzentration der Jungs. Zudem ging Schwedt mit hoher Aggressivität und für Hallenverhältnisse doch etwas übertriebener Zweikampfhärte zu Werke, was unsere Jungs nicht unbeeindruckt ließ. Spielerisch war es dennoch sehr ordentlich was unsere Jungs nochmal zeigten, nur beim Torabschluss fehlte es an der Zielstrebigkeit. Schwedt hingegen war mit langen Bällen deutlich konsequenter und treffsicherer. Die 1:5 Niederlage fiel vielleicht etwas zu hoch aus, änderte aber nichts an dem rundum positiven Eindruck, den die Jungs hinterließen und dabei einige neue Erfahrungen sammeln konnten.

Die gute Mannschaftsleistung wurde auch von den anderen Trainern und Veranwortlichen gewürdigt: Mit Nick und Richard waren wir als einzige Mannschaft mit zwei Jungs im „All-Star-Team“ des Turniers vertreten.

Zum Turnierplan:
http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/vorrunde-ii-brandenburg-d-junioren-hal-landesturnier-d-junioren-saison1920-brandenburg/-/staffel/029ICP6TI4000001VS5489B4VSI7B3BO-G#!/


Für den SVW spielten: Nick – Yannick (1 Tor), Noah R. (1 Tor), Richard (2 Vorlagen), Lasse (1 Vorlage), Noah K. (1 Tor)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.