D2 mit guter Spielleistung in Rauen

6. Punktspiel
Sonntag, 3. November 2019 (11.00 Uhr)
SG Rauen I vs SVW II
5:2 (3:1)

Bei leichtem Dauerregen gastierten unsere D2 Jungs am Sonntagvormittag bei der SG Rauen. Ein recht junges Team, das aber im Gegensatz zu unseren Jungs bereits seit vier Jahren zusammenspielt und in den letzten Punktspielen dank einiger Siege derzeit die Tabelle von hinten aufrollt.

Wir waren also gewarnt und tatsächlich zeigte sich in diesem Spiel deutlich, dass wir uns derzeit gegen aggressiv angreifende und kompakt verteidigende Gegner, die zudem einen recht organisierten Spielaufbau hinbekommen, noch ganz schön schwer tun. Jeder Einzelne unserer Jungs hatte viele gute Spielaktionen, sei es in der Offensive oder auch in der Defensive, was jedoch im Gegensatz zu der eingespielten Truppe von Rauen fehlte, waren die Anschlussaktionen nach einem gewonnenen Zweikampf oder beim Passspiel. Häufig dauerte es zu lange, bis dem ballbesitzenden Spieler Anspielmöglichkeiten angeboten wurden. In diesen Situationen fehlt einigen Jungs dann einfach auch noch etwas die Ruhe und Sicherheit am Ball, um trotz Gegnerdruck andere Lösungen zu finden, wenn ein sicheres Abspiel nicht möglich ist.

Rauen wirkte da schon etwas reifer in der Spielanlage, konnte in der ersten Halbzeit unsere Angriffsbemühungen meist recht schnell unterbinden und war im Mittelfeld deutlich präsenter. Wir waren daher vor allem defensiv gefordert und das machten die Jungs wirklich gut. Meist aufmerksam und mit viel Einsatzwillen nahmen wir die Zweikämpfe an und konnten diese im und um den Strafraum herum auch regelmäßig für uns entscheiden. Rauen war zwar optisch überlegen, doch hochkarätige Torchancen konnten sie sich kaum erarbeiten. Die Gegentore in der ersten Halbzeit kassierten wir dann auch nur nach zwei Fernschüssen weit außerhalb des Strafraums und aus einem Strafraumgewühl nach einem Eckstoß, bei dem es uns gleich dreimal nicht gelang, den Ball weit genug aus der Tornähe zu befördern und dieser letztlich flipperartig ins Tor trudelte.

In der zweiten Halbzeit wollten wir insbesondere versuchen, mehr miteinander zu spielen. Die Jungs setzten das Vorhaben nun auch merklich besser um als noch in der ersten Halbzeit. Wir hatten häufiger und vor allem länger Ballbesitz. Das Spiel war völlig ausgeglichen. Vor allem über die Außenpositionen gelangen uns einige gefährliche Vorstöße und wir kamen zu vielversprechenden Torabschlüssen. Der Anschlusstreffer zum 2:3 lag jedenfalls „in der Luft“, doch es gelang uns zunächst nicht, den gut haltenden Rauener Torhüter ein zweites Mal an diesem Tag zu bezwingen. Stattdessen war es sehr viel Optimismus, gepaart mit etwas Unerfahrenheit, wodurch wir Rauen den Treffer zum vorentscheidenden 4:1 schenkten. Nachdem uns ein Freistoß an der eigenen Torauslinie zugesprochen wurde, postierten wir uns allesamt derart weit weg vom Ball, dass wohl selbst Männerspieler Probleme gehabt hätten, den Ball über die davorstehenden Gegenspieler zu schlagen. Der Freistoß war daher jedenfalls leichte Beute für Rauen und der Weg zu unserem Tor leider ohne jeden Gegenspieler.

Schön zu sehen, dass sich die Jungs davon aber nicht „runterziehen“ ließen, sondern weiter mit viel Einsatz und einigen gelungenen Spielzügen versuchten, noch zu Torerfolgen zu kommen. Ein Treffer gelang uns noch zum 2:4, doch das Spiel konnten wir nicht mehr drehen. Mit einem weiteren Fernschusstreffer aus dem Mittelfeld machte Rauen dann kurz vor Schluss endgültig den Deckel drauf.

Für die D2 spielten: Jannik – Marvin, Mika, Erik, Hannes (1 Tor), Noah K. (1 Tor), Zeno (1 Vorlage), Andrzej, Norvin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.