D1 mit starker Leistung zum 4. Saisonsieg

4. Punktspiel
Dienstag, 17. September 2019 (17.15 Uhr)
SVW I vs FC RW Neuenhagen I
6:3 (4:1)

In einem Nachholspiel war die 2007er Truppe des FC Neuenhagen unter der Woche bei uns zu Gast. Körperlich sehr robust und auch spielerisch der bislang stärkste Gegner der Saison, waren unsere Jungs diesmal sechzig Minuten lang voll gefordert…und meisterten die Herausforderung bravourös.

Von Beginn an wirkten wir deutlich wacher und spielfreudiger als noch zwei Tage vorher gegen Fürstenwalde. Wir attackierten früh und provozierten bereits beim Spielaufbau viele Ballverluste beim Gegner. Die 1:0 Führung ließ so auch nicht lange auf sich warten. Die Freude währte jedoch nicht lange, da wir an diesem Tag zum ersten Mal zu spüren bekamen, dass uns läuferisch und kämpferisch Einiges abverlangt werden würde. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, ein schneller Ball in die Spitze und keine konsequente Zweikampfführung im anschließenden Laufduell führten umgehend zum Ausgleich. Den steckten unsere Jungs aber sofort weg. Im Gegenteil: Der Ausgleich schien uns eher angespornt zu haben. Was wir in den verbleibenden gut 20 Minuten bis zur Halbzeitpause jedenfalls an spielerischer, läuferischer und kämpferischer Leistung gegen einen guten Gegner zeigten, war zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht unbedingt erwartbar gewesen.

Wir zogen das Spiel gut in die Breite, hatten ein recht sicheres und vor allem auch schnelles Passspiel und waren extrem beweglich in der Offensive. Die Angriffe wurden meist entschlossen zum Abschluss gebracht, so dass wir gefährliche Kontersituationen auf ein Minimum reduzieren konnten. Binnen fünf Minuten hatten wir uns bis zur 11. Spielminute eine 4:1 in Führung herausgeschossen. Insgesamt agierten wir diesmal sehr kompakt und schafften es, bei Ballverlusten regelmäßig mit ausreichend Spielern zügig „hinter den Ball“ zu kommen und somit schnelle Torabschlüsse von Neuenhagen zu verhindern. So hatten unsere Defensivspieler auch meist wenig Mühe, das Spiel sicher aufzubauen. Das wir bis zur Halbzeitpause nicht noch mindestens 3-4 Tore mehr schossen, war der einzige Wermutstropfen. Das lag aber auch daran, dass sich die Jungs an dem enormen Spieltempo ein bisschen selbst berauschten und damit teilweise eben auch überforderten. Wären manche finalen Pässe etwas weniger scharf gespielt worden, hätten wir etliche 1:1 Situationen mehr vor dem gegnerischen Torhüter gehabt.

Die 4:1 Halbzeitführung war zwar durchaus komfortabel, aber das sich Neuenhagen noch längst nicht aufgegeben hatten, merkten wir gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Dort begann der Gegner mit viel Schwung und wir hatten jetzt deutlich mehr in der Defensive zu tun. Neuenhagen kam zu einigen guten Torchancen und konnte bis zur 38. Minute bis auf 4:3 verkürzen. Das Spiel damit wieder offen und Neuenhagen hatte nun eigentlich das Momentum für sich. Umso erstaunlicher, wie abgeklärt wir mit dieser nicht ganz einfacher Situation umgingen und vor allem auch zu unseren Gunsten lösten. Mit zunehmender Spieldauer bekamen wir wieder die Oberhand im Mittelfeld und bei den Zweikämpfen. Auf Neuenhagens Angriffe waren nun besser eingestellt und verteidigten sehr aufmerksam. Auch offensiv waren wir in der Schlussviertelstunde wieder torgefährlicher. Mit einem Doppelschlag knapp 10 Minuten vor dem Ende sorgten wir dann für die endgültige Entscheidung.

Anschließend geriet der 6:3 Sieg nicht mehr in Gefahr und ein intensives und gutklassiges Kreisligaspiel fand ein erfolgreiches Ende für unsere Jungs.


Für die D1 spielten: Benjamin – Arne (1 Vorlage), Jonah (1 Tor), Yannick (1 Tor), Lasse (4 Tore), Nick, Richard (4 Vorlagen), Noah R., Norik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.