Woltersdorfer Youngster auf den Plätzen sechs und sieben im Land Brandenburg

Nun war es für Niklas Kunze und Carl Hornschuh soweit, der heiß ersehnte Saison-Höhepunkt war da und es war an der Zeit sich mit den besten 10 in Brandenburg zu messen. Dabei sieht der Spielmodus der Rangliste bei 10 Teilnehmern ein jeder gegen jeden vor, das sind 9 Matches über 7 Stunden verteilt, jeder Sieg kann mit einem Platz in Brandenburg gleichgesetzt werden. Am Ende sprangen die Plätze sechs und sieben im Ranglisten-Finale des Landes Brandenburg heraus.

Match-Auswertungen: Zum Einstieg wird das vereinsinterne Duell direkt ausgespielt. Nachdem Niklas im ersten Satz noch kleine Start-Schwierigkeiten hat und diesen mit 3:11 abgeben muss, wurde es im zweiten Satz intensiver. Beide Jungs kennen sich gut und die Partien finden stets auf Augenhöhe statt, so konnte Carl mit 11:9 einen 2:0 Vorsprung etablieren. Der dritte Satz wurde von beiden Spielern hart umkämpft, und Niklas konnte sich stark mit einem 12:10 durchsetzen. Im vierten Satz war es nun soweit und Carl konnte sich mit einem spannenden und umkämpften 11:8 durchsetzen.

Carl unterlag William Krüger im zweiten Match mit 1:3 und im dritten Match dem Potsdamer Benno Pigur nur knapp mit 2:3. Auch Match vier musste er gegen Erik Prenzler aus Frauendorf mit 1:3 abgeben. Das heiß ersehnte Erfolgserlebnis kam dann im fünften Match mit einem klaren 3:0 Sieg über Moritz Webert aus Schwedt. Die nächsten zwei Matches (sechs und sieben) konnte sich Carl leider nicht gegen Tobias Kölling – Frauendorf (0:3) und den späteren, klaren Turniersieger Daniel Schmidt aus Cottbus durchsetzen (0:3). Der nächste Siegespunkt wurde im Match acht gegen Sean Wegener aus Falkensee mit einem klaren 3:1 gewonnen. Gegen Anton Loroff von der SG 1910 Woltersdorf (Gemeinde Nuthe-Urstromtal) war in Match neun diesmal mit einem 1:3 leider ebenfalls nichts zu holen.

 Niklas traf im zweiten Match auf Sean Wegener und konnte sich einen klaren 3:1 Erfolg sichern. Auch gegen Anton Lorroff spielte er im dritten Match stark auf, Niklas war nun endgültig im Turnier angekommen, musste sich jedoch leider mit 2:3 geschlagen geben. In Match Nummer vier konnte sich Niklas gegen Moritz Webert mit einem klaren 3:0 Erfolg behaupten. Die Spiele fünf und sechs gingen leider 0:3 an Tobias Kölling und mit demselben Ergebnis an Daniel Schmidt. Match Nummer sieben ging mit einem starken 5-Satz Krimi gegen William Krüger aus Frauendorf an Niklas, zwei Sätze gingen sogar in die 13:11 und 14:12 Verlängerung, entsprechend hoch war der Siegeswillen und Match-Einsatz von Niklas. Auch im achten Match konnte Niklas mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Benno Pigur behaupten. Im letzten Match Nummer neun musste sich Niklas dann jedoch leider mit einem 1:3 gegen Erik Prenzler geschlagen geben.

Fazit: Niklas belegte mit 4:5 Spielen den 6. Platz und Carl belegte mit 3:6 Spielen den 7. Platz.  Alles in allem sind diese Platzierungen von Carl und Niklas sehr hart erkämpft worden und entsprechend hoch zu würdigen.  Bei einem Top10 Turnier wird jeder nicht ganz so starke Moment leider direkt mit Punkt- oder Satz-Verlust bestraft. Auch der Druck von außen und die hohen Erwartungen an sich selbst wurden von unseren beiden Jungs geschickt gemeistert. 
Zusätzlich möchte ich die starke Coach-Leistung von unserer Kira hervorheben, sie stand den Jungs stets mit Rat und Tat zur Seite und konnte von ihren eigenen Erfahrungen optimal profitieren und den Jungs dadurch viel Druck nehmen und etwas von ihrem Mut weitergeben – so etwas kann man nur leisten, wenn man es einmal hautnah erlebt hat. 

Das Trainerteam und sicher auch die komplette Abteilung Tischtennis können stolz auf unsere Jungs sein. Wir werden weiter hart arbeiten, um an diesen tollen Erfolgen bei sehr starken Gegnern aus Brandenburg anknüpfen zu können.

Bericht:  Mathias Pötter 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.