D2 gewinnt erstes Heimspiel

2. Punktspiel
Samstag, 7. September 2019 (9.00 Uhr)
SVW II vs FV Erkner III
10:0 (9:0)

Nachdem bereits das Auftaktspiel gegen den Ortsnachbarn aus Rüdersdorf knapp gewonnen wurde, gastierte zum zweiten Punktspiel der andere Ortsnachbar aus Erkner bei unserer D2.

Für unsere Jungs geht es derzeit vor allem noch darum, sich immer mehr als Team zu finden und mit jedem Spiel zeigen sich auch deutliche Verbesserungen. Die Jungs haben erstaunlich schnell gelernt, dass es enorm hilft, wenn die Abstände zwischen den Offensiv- und Defensivspielern nicht zu groß geraten und damit das im Vergleich zum E-Juniorenbereich deutlich größere Spielfeld seinen „Schrecken“ verliert.

Wir starteten sofort mit viel Zug zum Tor. Gleich den ersten Angriff nutzten wir zur Führung. Und wir setzten sofort nach, so dass wir bereits nach neun Minuten verdient mit 3:0 in Front lagen.

Wir attackierten recht früh und konnten uns so viele Bälle bereits in der gegnerischen Hälfte erobern. Defensiv waren wir das gesamte Spiel über sehr konzentriert und gestatteten Erkner nur wenige Torchancen.

Im Mittelfeld konnten wir uns eine klare Überlegenheit erarbeiten, doch je näher wir dem gegnerischen Tor kommen umso weniger nutzten wir die Breite des Platzes. Unsere Angriffe gerieten dadurch doch recht leicht ausrechenbar und waren mit wenig Laufarbeit im und um den Strafraum herum von Erkner zu verteidigen. Häufig wurden beste Schusspositionen ausgelassen, da der Ball vermeintlich auf dem „falschen“ Fuß lag. Durch das Abstoppen und regelmäßige Abdrehen in Richtung Mitte nahmen wir das im Strafraum eigentlich erforderliche Spieltempo raus und fanden zunächst kaum ein Durchkommen durch die vielbeinige Abwehr des Gegners.

Erst in den letzten zehn Minuten vor der Halbzeitpause agierten wir wieder mit mehr Schwung über die Außen. Fast zwangsläufig fielen dann noch etliche Tore, die wir meist über die Flügel vorbereiteten. Zur Halbzeit führten wir letztlich auch in der Höhe verdient bereits mit 9:0.

In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf wenig. Wir erzielten gleich nach Wiederbeginn das zehnte Tor an diesem Tag. Das es das einzige in der zweiten Halbzeit bleiben sollte war zu diesem Zeitpunkt kaum vorstellen. Tatsächlich bestimmten wir weitgehend das Spielgeschehen und waren jetzt auch ersichtlich mehr bemüht, unser Spiel in die Breite zu ziehen. Dadurch konnten wir viele Torchancen herauszuspielen. Jedoch war unsere Chancenverwertung an diesem Tag eher nachlässig, so dass uns trotz klarer Feldüberlegenheit kein weiterer Treffer vergönnt war.

Alles in allem ein äußerst souveräner Sieg, der teilweise auch mit einigen schön herausgespielten Toren errungen werden konnte.

Für die D2 spielten: Jannik – Erik, Mika, Norvin (-/1 Vorlage), Noah R. (1 Tor/1), Marvin, Noah K. (-/3), Zeno (4/2), Hannes (2/2), Evan (3/-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.