Erste wahrt Aufstiegschance

Die erste Mannschaft hat ihre Chance auf die Aufstiegsplätze durch ein verdientes 7:7 beim Landesliga-Absteiger RW Bralitz gewahrt. Nachdem die Woltersdorfer in der Vorrunde zu Hause gegen Bralitz 8:6 gewinnen konnten, hatten sie sich auch beim Rückspiel auf ein sehr enges Match eingestellt. Hierzu wurde Andreas Merkel, der diese Saison eigentlich eine Spielpause einlegen wollte, im Einzel aufgestellt.

Zum Auftakt gab es im Duell der beiden bislang ungeschlagenen Doppelteams einen 3:0-Sieg von Franz Biesel und Patrik Thelen das gegnerische Top-Doppel. Robert Noack und Mike Birke fanden nicht zu Ihrer Form des Hinspiels und mussten sich 1:3 geschlagen geben.

Danach änderte sich aber schlagartig das Bild, da die Gäste aus den fünf folgenden Einzeln nur eines gewannen und somit 2:5 hinten lagen. Aber die Woltersdorfer gaben nicht auf und drehten das Spiel noch zu einem verdienten 7:7.

Aus den letzten sieben Partien musste nur Andreas Merkel seine beiden Spiele abgeben. Spieler des Tages war Patrik Thelen, der neben dem Doppel auch alle drei Einzel gewann.

Mit nunmehr fünf Minuspunkten rangiert der SVW in der Tabelle weiter auf Platz drei hinter den Teams von Frankfurt/Oder II und Werneuchen mit jeweils drei Minuspunkten. Insofern ist das Rennen um den Aufstiegs- bzw. den Relegationsplatz weiterhin offen.

Punkte: Thelen  3,5:0; Noack 2 : 1,5 , Biesel  1,5 : 2; Merkel 0:3; Birke  0 : 0,5

Bericht Franz Biesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.